Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Digitalisierung
Neues Feature für Google Meet: Teilnehmer können jetzt die Hand heben
© Google

Neues Feature für Google Meet: Teilnehmer können jetzt die Hand heben

Michelle Winner | 23.11.20

Nichts ist nerviger, als wenn im Video Meeting alle gleichzeitig sprechend. Die Option „Hand heben" soll Diskussionen nun einfacher gestalten.

Um sich den Herausforderungen der Coronakrise weiterhin zu stellen und Video Meetings so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, kommen die Anbieter von Konferenz-Tools immer wieder mit Neuerungen und Updates daher. Und so bekommt Google Meet nun eine Hand-Heben-Funktion. Damit sollen Diskussionen in den Meetings übersichtlicher gestaltet werden. Das Ganze funktioniert ganz einfach: Teilnehmer der Videokonferenzen finden nach dem Rollout des Features den Button „Hand heben“ in der unteren Navigationsleisten. Wird dieser gedrückt, erhält der Host eine Benachrichtigung darüber und kann so Diskussionen einfacher moderieren. Natürlich gibt es auch die Option, die virtuelle Hand wieder zu senken.

Benachrichtigungen über Handzeichen

Der Moderator des Meetings wird ebenfalls über die Handzeichen der Teilnehmer informiert. Das kann entweder durch ein Handsymbol neben dem Namen auf der Video-Vorschau geschehen, oder durch eine Sound-Benachrichtigung, falls der Moderator seine Präsentation in einem anderen Tab abhält und daher nicht alle Video-Kacheln sieht. Zusätzlich werden die gehobenen Hände auch in der Liste der Meeting-Teilnehmer angezeigt – sogar in richtiger Reihenfolge. Das erleichtert das Moderieren von Online-Diskussionen enorm. Abgesehen davon kann der Moderator die Hand eines Teilnehmers auch wieder senken, beispielsweise wenn gerade keine Störungen erwünscht sind oder sich auch andere Personen zu Wort melden sollen und nicht immer nur die gleiche.

© Google

Die neue Funktion wurde am 17. November ausgerollt und steht standardmäßig in Google Meet zur Verfügung. An dieser Stelle sei angemerkt, dass Google hier lediglich nachzieht, denn die Option „Hand heben“ gibt es bei anderen Programmen, wie Zoom, schon länger. Trotz dessen ist die Neuerung eine willkommene Funktion, die Diskussionen nicht nur für Arbeits-Meetings erleichtert, sondern ebenso für Schulungen, Workshops und generell den Bildungssektor.