Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Büroalltag
Was sich Arbeitnehmer für das Arbeitsjahr 2021 wünschen
© Valentin Petkov - Unsplash

Was sich Arbeitnehmer für das Arbeitsjahr 2021 wünschen

Michelle Winner | 16.12.20

Arbeitnehmer hegen allerlei Wünsche für das neue Jahr. Viele davon sind geprägt von den Folgen der Coronapandemie.

Ein anstrengendes Jahr liegt hinter uns und die Coronapandemie wird uns auch ins nächste Jahr hinein begleiten. Trotz dessen – oder vielleicht gerade deshalb – sehen viele Arbeitnehmer positiv in die Zukunft, setzen sich Ziele und formulieren Wünsche. Eben diese Wünsche wurden in der aktuellen Auswertung des Xing Corona Barometer zusammengefasst. Hierbei handelt es sich um eine regelmäßige Befragung von 1.308 aktiven Xing-Mitgliedern.

Weiterentwicklung und Zeit für die Liebsten als größte Wünsche

Die Wünsche für das Arbeitsjahr 2021 sind divers. Am lautesten erschallt jedoch der Wunsch nach Weiterentwicklung, den knapp 62 Prozent der Befragten angeben. Dieses Bedürfnis ist vermutlich ein direktes Ergebnis der Coronapandemie, während der viele Arbeitnehmer festgestellt haben, dass sie besonders in Sachen Digital Skills nachrüsten müssen. Doch die Wünsche für das nächste Jahr beziehen sich nicht nur auf die Arbeit: 41 Prozent wünschen sich mehr Zeit für Familie und Freunde. Auch dieser Punkt auf dem Wunschzettel ist nicht verwunderlich, schließlich mussten wir in diesem Jahr auf viele soziale Kontakte verzichten. Gleichzeitig haben einige Arbeitnehmer aber auch die Vorzüge der Arbeit im Home Office kennengelernt und dadurch auch oft mehr Zeit für die Familie gehabt – etwas, das sie jetzt nicht mehr missen wollen.

Die Arbeit von zu Hause aus hat bei 28 Prozent jedoch auch den Wunsch nach mehr Zeit mit den Kollegen im Büro ausgelöst. Knapp 25 Prozent träumen außerdem von einer besseren Ausstattung fürs Home Office. Und während der Wunsch nach der dauerhaften Möglichkeit auf Home Office wächst, wollen lediglich 27 Prozent der Befragten ihren Job im nächsten Jahr wechseln.

© Xing

Die Ergebnisse des Coronabarometers zeigen, dass sich die Arbeitnehmer an die coronabedingte Arbeit im Home Office gewöhnt haben, jedoch ihre sozialen Kontakte missen. Für Arbeitgeber lässt sich daraus mitnehmen, dass sie die Möglichkeit hybrider Arbeitsmodelle gerade auch nach Corona weiterhin anbieten sollten und damit die Wünsche ihrer Mitarbeiter wahrnehmen. Abgesehen davon ist das Angebot für Weiterbildungen, gerade im Bereich Digital Skills, etwas, worüber Arbeitgeber im nächsten Jahr nachdenken sollten. So kann sich nicht nur die Arbeitsmoral unter den erschwerten Bedingungen der Krise steigern, sondern auch die Mitarbeiterzufriedenheit.