Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Büroalltag
Top Gehälter: In diesen Jobs verdient man in Deutschland am meisten Geld

Top Gehälter: In diesen Jobs verdient man in Deutschland am meisten Geld

Michelle Winner | 22.09.21

Eine aktuelle kununu-Untersuchung zeigt, welche Jobs das beste Gehalt bieten. Platz Nummer 1 dürfte eine Überraschung für die meisten sein.

Auf die Frage, in welchen Berufen man am meisten verdient, fallen die Antworten oft gleich aus: Vorstände, CEOs und andere hohe Führungspositionen werden oft genannt. Eine aktuelle Auswertung von kununu könnte dich jedoch überraschen. Für das Ranking der bestbezahlten Berufe in Deutschland wurden Jobs mit Führungsverantwortung, darunter auch Chefärzt:innen, außen vor gelassen, um für ein transparenteres, aufschlussreicheres Ergebnis zu sorgen. Doch wo verdient man nun am meisten?

Alte Bekannte und Überraschungen im Ranking

Bewertungsplattform kununu liegen 1,4 Millionen Gehaltsangaben zu 900 Jobs vor. Um für das Ranking berücksichtigt zu werden, mussten mindestens 200 Gehaltsangaben vorliegen. Hohe Führungspositionen wurden wie erwähnt ausgelassen, ebenso wie generische Berufsbezeichnungen wie Manager oder Unternehmer:in. Die Top 10 der bestbezahlten Jobs beinhaltet natürlich auch die üblichen verdächtigen wie Ärzt:innen oder Anwält:innen. Doch aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung haben es auch andere Berufe ganz nach vorn geschafft und so ist auch Platz 1 wohl eine Überraschung: Portfolio Manager.

Portfolio Manager verdienen im Schnitt 80.200 Euro im Jahr. Die unterste Gehaltsgrenze liegt dabei laut kununu bei 51.900 Euro, während der Verdienst bis auf 136.200 Euro steigen kann. Doch was machen Portfolio Manager? Einfach und grob erklärt, gehört dazu die Verwaltung und Zusammenstellung von Investitionen in Absprache mit Investor:innen. Heißt, es wird ein Händchen für Finanzen und ein Gespür für Marktentwicklungen gebraucht, um hier durchzustarten.

Das Ranking

Neben den Klassikern wie Pilot:innen, wird das Ranking vor allem von der Finanz- und Digitalbranche dominiert. Die Berufe mit den höchsten Durchschnittgehältern haben wir folgend für dich aufgelistet:

  1. Portfolio Manager (80.200 Euro)
  2. Programm Projekt Manager (80.000 Euro)
  3. Anwält:innen (80.000 Euro)
  4. Software-Architekt:innen (79.000 Euro)
  5. Legal Counsel (77.100 Euro)
  6. Riskmanager (76.500 Euro)
  7. New Channel Manager (75.600 Euro)
  8. Pilot:innen (75.300 Euro)
  9. Business Manager (75.100 Euro)
  10. Pre-Sales Manager (74.500 Euro)

Wie immer wurde auch zusammengefasst, in welchen Berufen am schlechtesten verdient wird. Die Worst 3 birgt keine Überraschungen: Raumpflegekräfte bekommen im Schnitt 20.300 Euro, Bäckerei-Konditorei-Fachverkäufer:innen 19.800 Euro und Küchenhilfen sogar nur 19.300 Euro.

Auch wenn es in Rankings wie diesem um Durchschnittswerte geht, können sie eine Orientierung sein – sei es, weil du noch vor der Berufswahl stehst, eine Umschulung machen willst oder eine grundlage für Gehaltsverhandlungen brauchst. Gleichzeitig weisen die schlechtbezahltesten Jobs auf Lohnungerechtigkeiten hin und heizen die Diskussionen rund um den Mindestlohn an.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.