3 Gedanken zu „Mit diesen 4 Angewohnheiten beugst du einem Burnout vor

  1. Rudi Ross

    Ich freue mich für Maja Hansen, denn sie hatte noch keinen Burnout und weiß entsprechend nicht, worüber sie schreibt.
    Ihre Tipps helfen gegen Überarbeitung. Manche meinen, dass das dasselbe ist, wie Burnout. Stimmt aber nicht.
    In einen Burnout gerät man, wenn man sich in (ich nenne es) Ohnmachtssituationen manövriert oder in diese von der Organisation, in der man arbeitet, gebracht wird.

    Antworten
  2. Sveni

    … nicht zu vergessen ist erholsamer Schlaf. Das hilft mir enorm, wenn ich früh schlafen gehe und vor dem Schlafen zur Ruhe komme. Dabei ist auch die Matratze wichtig.

    Antworten
  3. Martin Es

    „Beim passiven Dümpeln vor dem Desktop lässt du dich hingegen von den Feeds von Twitter oder Instagram berieseln, gehst keinen wichtigen Dingen nach und bist passiv. Jeder wird es kennen, denn ehe du dich versiehst, ist mehr Zeit vergangen als geplant.“
    Klingt wie eine Beschreibung dessen, was ich gerade hier tat.
    :-D

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.