Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
E-Commerce
Shopify und Pinterest erweitern Partnerschaft
© Charles Deluvio - Unsplash, Canva

Shopify und Pinterest erweitern Partnerschaft

Aniko Milz | 21.04.21

Nach fast einem Jahr Partnerschaft zwischen Shopify und Pinterest wird diese nun erweitert. Auch in Deutschland können Händler:innen die neuen Möglichkeiten nutzen.

Im Laufe der Coronapandemie haben sich viele Konsument:innen ein neues Einkaufsverhalten angewöhnt. Statt im stationären Einzelhandel, findet besonders auch die Inspirationssuche und das Bummelngehen online statt. Das passiert in sozialen Netzwerken, wie Instagram und TikTok, aber viel auch auf Pinterest. Auf der Inspirationsplattform ist auch Online Shopping möglich, was sie für Online-Händler:innen interessant macht. Um genau das zu unterstützen, besteht seit Mai vergangenen Jahres eine Partnerschaft zwischen Shopify und Pinterest, nun wird diese erweitert.

Pinterest ist ein inspirierender Ort zum Shoppen. Wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft mit Shopify zu erweitern und Händlern in 27 weiteren Ländern die Möglichkeit zu bieten, ihre Online-Präsenz auf Pinterest weltweit auszubauen. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen können von Pinterest profitieren. Sie haben dort die Möglichkeit,  in einer positiven Umgebung mit Konsument:innen in Kontakt zu treten, die gerade mitten in der Entscheidungsfindung stecken und eine klare Kaufabsicht haben,

erklärt Bill Watkins, Global Head of Mid-Market and Small Business Sales bei Pinterest, in einer Pressemitteilung. Es gibt mehr als 1,7 Millionen Shopify-Händler:innen auf der Welt und diesen soll nun die Möglichkeit geboten werden, organisch die 450 Millionen Konsument:innen zu erreichen. Unter den neu hinzugefügten Ländern befindet sich auch Deutschland.

Shopify und Pinterest: Die Partnerschaft wird auch auf Deutschland erweitert

Für die Shopify-Händler in Deutschland war Social Commerce im letzten Jahr ein treibender Erfolgsfaktor. Um ihnen einen einfachen und schnellen Zugang zu diversen Social-Commerce-Kanälen zu ermöglichen, bauen wir den Zugriff auf solche Kanäle über das Shopify Dashboard kontinuierlich aus,

erklärt Roman Zenner, Technical Partner Manager bei Shopify. Damit haben die Shopify-Händler:innen die Möglichkeit, ihre Produkte auf Pinterest in sogenannte Produkt-Pins umzuwandeln, die auf der Plattform zielgerichtet ausgespielt werden und dynamische Preis- und Verfügbarkeitsinformationen enthalten. Außerdem kündigen Shopify und Pinterest zwei neue Produkte an:

  • Dynamisches Retargeting: Shopify-Händler:innen können so Produkte erneut anzeigen, wenn sich Nutzer:innen diese bereits auf Pinterest gemerkt haben. 
  • Multi-Feeds für Kataloge: Shopify-Händler:innen können nun über ein einziges Business-Konto bis zu 20 Produkt-Feeds mit jeweils einer bestimmten Währung, Sprache oder Produktverfügbarkeit anlegen. Das Angebot von Katalogen mit mehreren Feeds bietet ihnen die Möglichkeit, Kund:innen auf der ganzen Welt gezielt relevante Produkte anzubieten. So können sie für jeden Markt, in dem sie Produkte verkaufen, einen Feed anlegen und diesen auch nutzen, um verschiedene Werbestrategien wie Lead-Gewinnung oder Retargeting zu unterstützen.

Weltweit sind die Installationsraten der Social-Commerce-Kanäle um ganze 76 Prozent angestiegen. In Deutschland stieg die Anzahl an Shopify Shops 2020 um 126 Prozent. Die Partnerschaft und die damit einherkommenden neuen Möglichkeiten können sich für diese neuen Händler:innen als hilfreich herausstellen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*