Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
E-Commerce
Noch schneller zum Produkt: Pinterest launcht den Shop Tab für Lens
© Pinterest

Noch schneller zum Produkt: Pinterest launcht den Shop Tab für Lens

Nadine von Piechowski | 02.06.20

Einfach ein Bild hochladen, passende Produkt-Vorschläge sehen und mit einem Klick shoppen? Das geht jetzt mit dem neuen Feature für die Pinterest Lens.

Vom Inspirationsnetzwerk zur E-Commerce-Plattform? Das könnte man bei Pinterest vermuten, denn die Plattform launchte erneut ein Shopping Feature: Den Shop Tab für die visuelle Suche im Lens Tool. So wird es für User noch einfacher, das gewünschte Produkt mithilfe von Bildern zu finden. Pinterest erklärte auf dem eigenen Blog, wie der Shop Tab funktioniert:

Just click the camera in the search bar, snap or upload a photo, and see a “Shop” tab with a feed of shoppable Pins based on the in-stock products we’ve identified in that image. Every Product Pin links directly to the checkout page on the retailer’s site.

Nutzende können entweder ein neues Foto, einen Screenshot oder ein altes Foto in Lens hochladen. Die Plattform generiert auf dieser Basis passende Produkte und zeigt die Ergebnisse danach an. So können User noch schneller für sie relevante Produkte finden und diese in einem nächsten Schritt ganz unkompliziert kaufen.

Das neue Feature für die visuelle Suche bei Pinterest Lens: Der Shop Tab, © Pinterest
Das neue Feature für die visuelle Suche bei Pinterest Lens: Der Shop Tab, © Pinterest

Der Shop Tab für die Suche in Lens: Pinterest wird zur E-Commerce-Plattform

Dieses neue Feature scheint nach der Implementierung der Shoppable Pins auf Pinterest eine sinnvolle Erweiterung der Plattform zu sein. Auch die kürzlich aufgenomme Zusammenarbeit mit Shopify zeigt, dass sich das Inspirations- und DIY-Netzwerk immer mehr zu einem Online-Handelsplatz entwickelt. In der anhaltenden Coronapandemie ist der Ausbau der E-Commerce-Optionen ein nachvollziehbarer Schritt. Denn die Online-Bestellungen nahmen aufgrund der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen deutlich zu. Laut Pinterest shoppen seit dem Ausbruch von Covid-19 rund 44 Prozent mehr User über die Shoppable Pins.


ChannelAdvisor - International verkaufen Es wird für Händler und Markenhersteller immer wichtiger, auch am internationalen Markt zu bestehen. E-Commerce-Experten zeigen dir in diesem Whitepaper, wie dein Unternehmen auch global erfolgreich sein kann.

Jetzt kostenlos herunterladen


Pinterest versucht gerade in Coronazeiten, die Einkaufspassagen und -zentren online zu ersetzten. Auch hier können sich die User untereinander austauschen und gemeinsam Produkte anschauen. Dabei hat Pinterest beispielweise gegenüber Amazon einen entscheidenden Vorteil: Auf der Plattform können die Nutzenden spezifischer nach Produkten suchen, die zu ihren Interessen passen. Pinterest versucht diese Suche, durch die Verbesserung der eigenen Features, so einfach wie möglich zu machen.

Der Shop Tab für das Lens Tool ist zwar nur eine kleine Verbesserung des Shopping-Erlebnisses. Denn die User können sich bereits Shoppable Pins in der Lens anzeigen lassen. Aber die Implementierung eines derartigen Features zeigt, dass sich Pinterest weiterhin auf die neue Rolle als E-Commerce-Plattform fokussiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*