Mobile Marketing

Pinterest Lens: Eine visuelle Bildersuche für das Real Life

Die App macht Träume wahr: Mit Pinterest Lens können User Objekte im echten Leben scannen, um ähnliche Produkte vorgeschlagen zu bekommen.

Mit Pinterest Lens lassen sich Gegenstände aus dem echten Leben ganz einfach online finden.

Die Plattform drohte im Marketing-Mix lange Zeit in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. Doch ist Pinterest allein im vergangenen Jahr um 80 Millionen User angewachsen – das sind knapp 50 Prozent Userwachstum in nur 12 Monaten. Und auch technologisch hat das unterschätzte Netzwerk einiges zu bieten. Wurde Ende 2015 bereits die visuelle Bildersuche eingeführt, kommt jetzt mit Pinterest Lens das Shazam für Objekte im Real Life: Gefällt dir die Hose deines Gegenübers kannst du sie mit der App einfach scannen und Pinterest zeigt dir ähnliche Objekte.

Pinterest Lens: Objekt im Real Life scannen und auf Pinterest ansehen

Um die Funktionsweise zu veranschaulichen hat Gründer Evan Sharp Pinterest Lens an einem Granatapfel demonstriert. Die App zeigte ihm daraufhin Ergebnisse für Granatapfelbrot, Sandwiches und Tipps zum Schälen eines Granatapfels. Es ist aber nicht nur möglich Gegenstände zu scannen und eine Auswahl ähnlicher Objekte zu bekommen. So kann das Smartphone auch gen Nachthimmel gerichtet werden, woraufhin Pinterest eine ganze Reihe anderer Bilder anzeigt, die den nächtlichen Himmel abbilden.

pinterest-lens

Lens: Objekte scannen und verwandte Pins im Kontext sehen.

Die Einführung der visuellen Bildersuche über Pinterest Lens führt zu einer neuen Art Suchergebnisse, die die gewünschten Objekte in einen Kontext stellen. Wird also etwa eine Küchenuhr gescannt, zeigen die Ergebnisse Bilder von ähnlichen Uhren in unterschiedlichen Einrichtungsstilen.

lens-einrichtung-pinterest

Mit Lens können alle möglichen Objekte gescannt werden.

Weitere Features: Verwandte Pins anzeigen & Shop the Look

Lens wurde im Rahmen eines Events kürzlich in San Francisco vorgestellt. Die Technologie resultiert auf der im Winter 2015 eingeführten visuellen Bildersuche und ist eine Weiterentwicklung dieser. Doch ist das neue Feature nicht die einzige Neuerung in der App. So finden User nun unter den Pins einen kreisförmigen Button, der bei einem Klick verwandte Pins anzeigt.

Der kreisförmige Button am unteren rechten Bildrand öffnet verwandte Pins.

Der kreisförmige Button am unteren rechten Bildrand öffnet verwandte Pins.

Darüber hinaus stellte das Unternehmen mit „Shop the Look“ ein Tool vor, das die auf einem Pin angezeigten Objekte identifiziert. Die daraufhin angezeigten Links führen zu Shops, in denen die Produkte erhältlich sind. Laut Pinterest basiert „Shop the Look“ aus einer Mischung aus Machine Learning und menschlicher Kuration. Derzeit steht das Tool jedoch nur ausgewählten Brands zur Verfügung.

Shop the Look: Auf Pinterest gesehen, im Onlineshop gekauft.

Shop the Look: Auf Pinterest gesehen, im Onlineshop gekauft.

Während der Button für verwandte Pins hierzulande bereits zur Verfügung steht, müssen sich europäische User mit „Lens“ und „Shop the Look“ noch etwas gedulden: Die Tools sind vorerst nur für Android und iOS Nutzer in den USA ausgerollt.

Quelle: The Verge, Pinterest Blog

 

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.