Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
E-Commerce
Amazon Checkout für Stunden down – Verluste in Millionenhöhe
© Flickr / Wonderlane, CC BY 2.0

Amazon Checkout für Stunden down – Verluste in Millionenhöhe

Anton Priebe | 04.02.16

Drei Stunden konnten Amazon-User in den USA weder einkaufen noch stornieren. Dieser Ausfall sorgte Schätzungen zufolge für Verluste im 8-stelligen Bereich.

Amazon.com musste vergangene Nacht einen Ausfall der Checkout-Seiten über mehrere Stunden hinnehmen. Zeitweise wurde kein einziges Produkt verkauft. Die Kosten für den E-Commerce-Giganten gehen in die Millionen.

Drei Stunden ohne Checkout

Was passiert, wenn Amazon für mehrere Stunden ausfällt? Wenn es nach der interaktiven Infografik von Happier.co.uk geht, kommt Amazon auf einen Umsatz von 1.996 US-Dollar pro Sekunde – hochgerechnet auf drei Stunden macht das 21,5 Millionen Dollar. Da die Grafik auf etwas älteren Umsatzdaten basiert, ist das wahrscheinlich noch untertrieben. Eine ähnliche Summe muss Jeff Bezos wohl aus dem nächsten Report streichen, denn die USA hatte als der absatzstärkste Markt des Unternehmens am Dienstag Abend bis in die Morgenstunden des nächsten Tages hinein immer wieder mit Problemen zu kämpfen.

amazon down
Fehlermeldung auf Amazon.com, via ‏@jdulemba

Wie Ina Steiner auf dem EcommerceBytes-Blog berichtet, dauerte der Totalausfall der Checkout-Seiten insgesamt drei Stunden. Dabei waren alle User über sämtliche Geräte hinweg von dem Fehler betroffen. Down Detector registrierte die Anzahl der Fehlermeldungen:

Down Detector Amazon.com
Fehleranalyse von Amazon.com, © Down Detector

Die frustrierten User nutzten die sozialen Netzwerke, um auf das Problem aufmerksam zu machen. Sie konnten weder den Kauf abschließen, noch andere Aufträge stornieren. Amazon selbst hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert. Bereits am Vortag sollen Fehler aufgetaucht worden sein, inwiefern die Ausfälle jedoch auf die Reparatur zurückzuführen sind, ist noch unklar.

Millionenverluste und keine Wiedergutmachung

Quelle: DNA Response
Registrierte Verkäufe auf Amazon.com, © DNA Response

Auch Nathan Grimm, Director of Marketing and Product bei DNA Response, schreibt auf dem unternehmenseigenen Blog, dass der Fehler Amazon einige Millionen Dollar gekostet haben wird. Die registrierten Verkäufe gingen demnach bis auf Null zurück:

Amazon surely missed out on tens of millions of dollars in revenue during three hours […] . We saw $0 in sales for most of the three hours of the outage. The hour after service was restored, we saw a slightly better than normal hour of sales but nothing that would make up for three hours of outage.

Die entgangenen Abschlüsse wurden in der Folge wohl nicht wieder nachgeholt. Andere E-Commerce-Händler in den USA dürften sich über verärgerte Amazon-Nutzer gefreut haben.

Quelle: Ecommerce-Bytes, DNA Response, Down Detector

Matthias am 05.02.2016 um 19:32 Uhr

Wahnsinn was da für Summen zusammen kommen. Verrückt

aber sonst habe ich nichts davon mitbekommen, war nur die .com oder?

Antworten
Anton Priebe am 09.02.2016 um 09:36 Uhr

Hallo Matthias,

ja, nur der Checkout von Amazon.com war down.

Grüße

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*