Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
E-Commerce
6 Beispiele für Automatisierung im E-Commerce
© denisismagilov | Fotolia.com

6 Beispiele für Automatisierung im E-Commerce

Tjorven Rohwer | 15.07.15

Verschiedene Wege zur Automatisierung im E-Commerce, um zusätzliche Touchpoints in der Customer Journey des Kunden zu integrieren und so Markenbindung sowie Sales zu fördern.

Der Kunde ist König – und so will er auch behandelt werden. Die Nutzerzahlen im Internet steigen weiter an, der Umgang mit dem Internet wird immer selbstverständlicher. Um diesen beiden Faktoren Rechnung zu tragen und als Unternehmen seinen Kunden trotzdem eine individuelle Ansprache ermöglichen zu können, wird Automatisierung im E-Commerce immer wichtiger, gerade bei steigender Kundenzahl. Aleksandr Peterson, Technology Analyst bei TechnolgyAdvice, zeigt in seinem Gastbeitrag auf targeting mantra verschiedene Wege auf, wie eine automatisierte Kundenansprache zusätzliche Touchpoints kreieren und damit Sales fördern kann.

1. Mail für Kaufabbrecher

Häufig stöbern Kunden auf Websites, legen favorisierte Produkte in den Warenkorb und verlassen dann doch vor dem Kaufabschluss wieder die Seite. Da die Kaufintention hier eindeutig vorhanden war, lohnt sich das Nachgreifen mittels automatisierter E-Mails. Die Mail kann ein einfacher Reminder sein, dass noch Produkte im Warenkorb liegen und bei Fragen zur Bestellung gerne der Kundenservice kontaktiert werden kann. Auch kann hier als Anreiz mit einem Discount gearbeitet werden. Viele Shopsysteme, wie beispielsweise Shopware, bieten eigene Plug-Ins zur Automatisierung. Eine weitere Möglichkeit sind externe Anbieter, wie beispielswiese Kryd, die sich auf die Automatisierung von E-Mails spezialisiert haben.

2. Dynamischer Content

Ein Großteil der in einem Online Shop verfügbaren Produkte und Informationen ist für den Kunden irrelevant. Trotzdem will der Kunde das Gefühl haben, dass er individualisiert und auf seine Interessen spezialisiert angesprochen wird. Eine Möglichkeit hierfür ist die automatisierte und dynamische Anpassung der Startseite. Produktvorschläge, alte Suchanfragen und gegebenenfalls dazu passender Content können mit Hilfe von flexiblen Kacheln je nach Kunde ausgespielt werden, sodass dieser das Gefühl hat eine personalisierte Startseite vorzufinden.

3. Transaktions-Mails

Mails nach dem Kaufabschluss sind für den Kunden hochrelevant und sollten daher auch vom Unternehmen entsprechend genutzt werden. Egal ob Bestellbestätigungs-Mail, ein Update zum aktuellen Versandstatus oder die Frage nach dem Feedback zum Service – Transaktions-Mails haben eine hohe Aufmerksamkeit beim Kunden. Dies führt einerseits dazu, dass die Marke auch im Nachgang top of mind bleibt. Andererseits kann die Aufmerksamkeit genutzt werden, um weitere Produkte anzupreisen und so weitere Sales zu generieren.

4. Event-basierte E-Mails

Die kleine Aufmerksamkeit am Geburtstag ist die wohl einfachste und gängigste Art einer Event-basierten, automatisieren E-Mail. Aber auch andere Events sind denkbar: Kauft der Kunde beispielsweise Duschgel oder Shampoo über den Shop, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass nach einer gewissen Zeit das Produkt aufgebraucht ist und erneut benötigt wird. Automatisierte Mails können hier Sales fördern. Bei flexiblen Abo-Modellen können auch automatisierte Mails zur Zugehörigkeit einen hohen Effekt haben. So kann beispielsweise eine Mail nach halbjähriger Zugehörigkeit mit einem kleinen Dankeschön an den Kunden verschickt werden.

5. Social Engagement

Zufriedene Kunden sind die besten Werbeträger. Um dieser Aussage Rechnung zu tragen, können automatisierte Mails nach Kaufabschluss an Kunden verschickt werden. Diese erfragen, ob und inwiefern (auf einer Skala von 0 bis 10) der Kunde das Unternehmen oder das jeweilige Produkt empfehlen würde. Die Kunden, die hier mit 9 oder 10 antworten, können mittels gesonderter Ansprache kontaktiert werden, um ihre Zufriedenheit zukünftig noch medienwirksamer nach außen zu tragen.

6. Mobile Marketing Automatisierung

Diese Art der Automatisierung eignet sich besonders für Multichannel Unternehmen, die versuchen online und offline sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Mittels geo-basiertem Targeting können Smartphone-Usern so beispielsweise individualisierte Angebote gemacht werden, wenn sich diese in der Nähe eines Geschäftes befinden. Auch der Hinweis zu Events oder bestimmten Promotion-Aktionen in der Nähe des Kunden, die automatisiert generiert werden, können Sales fördern.

Nutzt ihr selber automatisierte E-Mails? Findet ihr diese praktikabel oder ist es für euch eher eine „offensichtlich“ standardisierte Mail? Was sind eure Erfahrungen zum Thema Automatisierung im E-Commerce?

Quelle: targeting mantra

Edith am 05.07.2017 um 14:12 Uhr

Vielen Dank für den interessanten Artikel. Das Thema ist nach wie vor hochaktuell. Automatisierung entlastet den Onlinehändler und reduziert Fehlerquellen. Aber nicht nur in Sachen Touchpoints ist Automatisierung gefragt, auch im Sales-Bereich ist sie hochbrisant. Automatisierter Bestellimport ins ERP System, automatisierte Auftragserstellung aus der Bestellung, Rechnungslegung aus dem Auftrag, automatisierter Bankenabgleich, automatisierte Synchronisierung der Bestands- und Artikeldaten im Webshop und auf Online Marketplaces, automatisierte Übergabe der Aufträge an die Picklisten, Mobile Warehouse Management, automatisierter Versandetikettendruck usw.
Wenn diese Schritte in einen runden Automatisierungs-Workflow eingebunden sind, dann läuft das eCommerce Geschäft fast wie von selbst.
Ich bin momentan selbst auf der Suche nach einem entsprechenden ERP System mit Warenwirtschaft. Daher habe ich mich etwas eingängiger mit dem Thema beschäftigt. Bei meiner Recherche bin ich auf reybex gestoßen. Die scheinen sich ein bisschen auf Automatisierung spezialisiert zu haben. Sie werben damit, bereits den Verkauf von virtuellen Waren wie Software oder eBooks vollständig automatisiert per E-Mail abzubilden. Zu finden sind dazu Infos auf deren facebook-Seite und wenn man ein bisschen schaut, auch auf deren Website.
Das ist jetzt nicht mein Spezialgebiet, aber den Ansatz finde ich gut. Kennt hier jemand weitere ERP-Lösungen mit ähnlichen Funktionen?

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*