Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Cases
Schaurige Trends: So feiern Facebook, Google und TikTok Halloween

Schaurige Trends: So feiern Facebook, Google und TikTok Halloween

Nadine von Piechowski | 15.10.21

Was shoppt die Facebook Community, wie feiert Google den gruseligsten Tag des Jahres und welcher Content sorgt zu Halloween auf TikTok für das meiste Engagement? Im Artikel erfährst du mehr.

„Süßes sonst gibt’s Saures!“, das dürften am 31. Oktober 2021 so einige Menschen zu hören – und auch zu spüren – bekommen. Nachdem Halloween im vergangenen Jahr aufgrund der Coronapandemie ins Wasser fiel, ist die Freude, dass sich dieses Jahr wieder gemeinschaftlich gegruselt werden darf, besonders groß. Das gilt auch für die Internet-Community.

„Frightgeist Trends“: Google zeigt die beliebtesten Kostüme

Du hast noch keine Idee, in welches Kostüm du zu Halloween schlüpfen möchtest? Keine Panik! Google liefert dir mit einer Neuauflage der „Frightgeist Trends“ etwas Inspiration. Der Suchmaschinenkonzern hat neben den Top-50-Kostümen in den USA auch eine Karte erstellt, auf der angezeigt wird, in welcher Region der USA, welches Kostüm am beliebtesten ist. Außerdem kannst du mithilfe des Costume Wizards deinen ganz individuellen Kostümvorschlag bekommen. Ganz einfach den Grusel- und Individualitätsfaktors sowie den Stil des gewünschten Kostüms (modern oder klassisch) einstellen und schon bekommst du deinen persönlichen Kostümvorschlag.

Screenshot der Costume Map, © Google
Screenshot der Costume Map, © Google

Übrigens auf Platz eins der Top Costumes ist laut Google 2021 die Hexe. Gefolgt von einer Verkleidung als Hase (Platz zwei) und einem Dinosaurier-Kostüm (Platz drei).

„Trick or Treat yourself“: TikTok zeigt Engagement-Trends zu Halloween

Auch die TikTok Community feiert Halloween – und das ist deutlich in den Engagement-Trends zu erkennen. Die Bytedance App untersuchte anlässlich des schaurigen Feiertags, wie beispielsweise Themen-Hashtags rund um Halloween performen. Laut der Kurvideoplattform ist ein merklicher Anstieg der Nutzung des #Halloween um den 31. Oktober zu verzeichnen. Nahe zu fünf Milliarden Views hat der Hashtag in dieser Zeitspanne. Zu den meistgebrauchten Hashtag im Oktober zählen laut TikTok:

  1. #Halloween (20 Milliarden Mal genutzt)
  2. #HalloweenLook (4,5 Milliarden Mal genutzt)
  3. #Halloweenmakeup (1,2 Milliarden Mal genutzt)
  4. #Halloweencostume (723 Millionen Mal genutzt)
  5. #Trickortreat (336 Millionen Mal genutzt)

Natürlich wollen auch die TikTok User möglichst gruselig am 31. Oktober aussehen. Deswegen sind sie auch geneigt, mehr Geld für Kleidung, Makeup, Deko und Accessoires auszugeben. Laut der Bytedance App geben die Nutzer:innen um die 100 US-Dollar für das perfekte Grusel-Outfit aus.

Facebooks schaurige Shopping-Trends: Ein Fünftel alles User verkleidet ihr Haustier zu Halloween

Natürlich schaut sich auch Facebook das Verhalten der eigenen Nutzer:innen zum gruseligsten Tag des Jahres an. Während der Social-Konzern immer noch mit dem Schock zu kämpfen hat, dass Frances Haugen die mutmaßlich kritikwürdigen Praktiken der Plattform enthüllte, beschäftigen sich die User damit, wie sie anderen Menschen einen möglichst großen Schrecken zu Halloween einjagen können. Das zeigt sich auch in den Shopping-Trends, die Facebook nun anlässlich des 31. Oktobers veröffentlichte. Der Social-Konzern rechnet damit, dass die User in den USA zum Beispiel durchschnittlich 102,74 US-Dollar für ihr Kostüm ausgeben. Alle weiteren Ergebnisse findest du in der Infografik:

Halloween Trends bei Facebook, © Facebook
© Facebook

Bist du schon im Gruselfieber?

Halloween wird dieses Jahr auch in Deutschland größer gefeiert werden als im vergangenen Jahr. Wie sieht es bei dir aus? Bist du eher ein Halloween-Muffel oder ein Grusel-Freak? Nimm an unserer Umfrage teil oder schreib es uns in die Kommentare.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Über 30.000 Abonnenten können nicht irren. Melde dich jetzt zu unserem NEWSLETTER an: