Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Cases
11 neue Flugzeuge: Amazon kauft erstmals eigene Maschinen
© Amazon

11 neue Flugzeuge: Amazon kauft erstmals eigene Maschinen

Niklas Lewanczik | 06.01.21

Elf Flugzeuge des Typs Boeing 767-300 werden die Flotte des Unternehmens 2021 und 2022 ergänzen. Diese soll dann über 85 Flugzeuge beinhalten. Der Großteil dieser ist allerdings geleast oder gemietet.

Amazons Dominanz auf dem E-Commerce-Markt ist extrem. Um die Auslieferung der über die eigene Plattform verkauften Produkte zu optimieren, wird nun die Flugzeugflotte Amazons erweitert. Und dafür werden zum ersten Mal eigene Maschinen gekauft. Von Delta und WestJet werden insgesamt elf Flugzeuge übernommen, die zur Flotte der geleasten und gemieteten Maschinen hinzukommen.

Mehr Flugzeuge für noch schnellere Lieferungen von Amazon

Die Erweiterung der Flugzeugflotte kommt in der Zeit der Coronapandemie, während der viele Menschen vermehrt online – und oft bei Amazon – bestellen. Gerade jetzt seien diese Menschen auf schnelle und kostenfreie Lieferungen angewiesen, heißt es im offiziellen Blogpost Amazons.

Our goal is to continue delivering for customers across the U.S. in the way that they expect from Amazon, and purchasing our own aircraft is a natural next step toward that goal. Having a mix of both leased and owned aircraft in our growing fleet allows us to better manage our operations, which in turn helps us to keep pace in meeting our customer promises,

erklärt Sarah Rhoads, Vizepräsidentin bei Amazon Global Air. Mit den eigenen und den geleasten sowie gemieteten Flugzeugen kann Amazon Lieferungen über weite Entfernungen in kurzer Zeit zustellen. Vier Maschinen, die von WestJet gekauft werden, sollen schon 2021 zur Flotte dazustoßen und Amazons Team dabei unterstützen. Sieben weitere, gekauft von Delta, werden dann 2022 integriert. Die Flugzeuge werden von Drittunternehmen betrieben und geflogen. Trotzdem schafft die Sparte Amazon Air häufig neue Jobs.

Amazon Air expandiert: Nachhaltiges Kerosin, neue Jobs und viel Investment

Und das Investment in eine langfristige Entwicklung des Bereichs tritt ebenfalls deutlich zutage. So hat Amazon Air vergangenes Jahr seinen allerersten Luftfrachtumschlagsplatz am Leipzig/Halle Airport eröffnet und regionale Flugzeugabfertigungen an den Flughäfen Lakeland Linder International Airport, John F. Kennedy International Airport, San Francisco International Airport, Chicago O’Hare International Airport, Richmond International Airport, Austin-Bergstrom International Airport, Luis Muñoz Marín International Airport, Kahului Airport, Kona International Airport, Los Angeles International Airport und Louis Armstrong International Airport in Betrieb genommen.

Darüber hinaus hat Amazon Air im Sommer 2020 sechs Millionen Gallonen nachhaltigen Treibstoff gekauft und in elektrisches Equipment für die Abfertigung am Boden investiert. Seit dem Launch von Amazon Air 2016 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben hunderte Millionen US-Dollar investiert und in den USA tausende Jobs geschaffen. Mit den neuen Flugzeugen hat Amazon jedenfalls noch mehr Spielraum, um den eigenen Lieferbetrieb eigenständig zu verschnellern.

Der digitale Wandel bietet eine großartige Chance, Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten und innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln: Cloud-Computing wird zur zentralen Brückentechnologie. Jetzt kostenlos herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*