Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Branding
Design-Trends 2022: Das ist jetzt angesagt

Design-Trends 2022: Das ist jetzt angesagt

Aniko Milz | 14.04.22

Womit kannst du derzeit auf Social Media die Aufmerksamkeit auf dich ziehen? Wir erklären, welche Design-Trends dir jetzt zu mehr Engagement und Followern verhelfen.

Auch wenn Video-Content derzeit stark performt und statische Visuals dadurch etwas in den Schatten stellt, solltest du diese deswegen nicht links liegen lassen. Gut designte Visuals ziehen nach wie vor die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe auf sich. Doch was ist gerade angesagt? Wenn du Anregungen für deine Social Media Posts brauchst, dann lies einfach weiter. Denn wir zeigen dir, was laut dem Team von DepositPhotos die aktuellen visuellen Trends sind.

7 Design-Trends für deinen Social-Media-Auftritt

„Old is new“: Dieses Motto gilt derzeit mehr denn je. Denn es trenden gerade gleich mehrere vergangene Jahrzehnte. Angefangen mit den 70ern, deren Neon-Farben mit futuristischen Motiven verbunden werden und so den ersten aktuellen Design-Trend „Vintage vibes meet futurism“ vorgeben.

© DepositPhotos

Neben Farben und Formen sind natürlich auch die Fonts, also die Schriftarten, entscheidend für ein gutes Design. „Fonts have never been as experimental and playful as they are right now“, heißt es bei DepositPhotos. Das heißt, auf Social Media kannst du mit unkonventionellen Schriftarten derzeit punkten.

© DepositPhotos

„Mehr ist mehr“ heißt es jetzt bei der Farbauswahl. Denn 2022 wird bunt. Mit Farbverläufen und ungewöhnlichen Kombinationen von knalligen Tönen kannst du die Aufmerksamkeit auf dich ziehen.

© DepositPhotos

Beim Thema Schriftarten punkten derzeit aber nicht nur auffallende Designs, sondern auch die sogenannte „Kinetic typography“. „Fluid text“ oder „motion design“ sind Faktoren, die du in dein Design integrieren kannst.

© DepositPhotos

Der nächste Design-Trend ist das Anti-Design Movement. Richtig gelesen. In 2022 werden Regeln gebrochen. Ob ein chaotisches Layout, Handschrift oder ein asymmetrisches Design: Es ist alles erlaubt, was aus dem Rahmen fällt und Aufmerksamkeit erregt.

© DepositPhotos

Risographie ist ein Druckverfahren, welches von der japanischen Firma Riso entwickelt wurde. Bekannt sind die Ergebnisse für ihren körnigen Look. Dieser kommt nun auch in die Digitalwelt und stimmt zum Beispiel bei Hintergründen nostalgisch.

© DepositPhotos

Die 2000er sind das zweite Jahrzehnt, das derzeit im Trend liegt. Es wird pink, metallic und unbeschwert.

© DepositPhotos

Konsumtrends Deutschland 2022

Das solltest du 2022 über deine Kunden wissen!

Whitepaper kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*