Social

Wird 2014 das Social-Media-Jahr?

Über die Jahre hat sich das Social-Media-Marketing etabliert. In 2014 geht eine Statistik erneut von einem bemerkenswerten Anstieg aus.

(c) quitargoa / rgbstock

(c) quitargoa / rgbstock

Facebook, Twitter, YouTube und so weiter – die Liste der Social-Media-Plattformen ist lang. Dass sich Unternehmen aus marketing-strategischen Gründen auf diesen Pfad bereits aufgesprungen sind, verwundert da weniger. Das Targeting läuft über Social Media so gut wie nie und ein Einbruch ist nicht in Sicht. Facebook hat in 2013 seine Bemühungen eindrucksvoll umgesetzt, um seine Ad-Produkte einfacher und effektiver zu gestalten. Mit seinen Anstrengungen hat Facebook Maßstäbe gesetzt, und wird auch in 2014 seine Investitionen in diesem Bereich nicht verringern.
Twitter springt ebenfalls auf den Zug: Die Plattform wird im kommenden Jahr seine Investitionen in TV-Networks konzentrieren. Das Unternehmen MoPub unterstützt Twitter dabei, seine Self-Serve Ad-Plattform zu etablieren.

Anzeige:

Weiterer Anstieg des Social-Media-Marketings

Das Ergebnis dieser Bemühungen spiegelt sich im kommenden Jahr wieder. Sind es in 2013 noch 87 Prozent von Unternehmen, die über Social Media Marketing betreiben, werden es laut einer neuen Analyse in 2014 88 Prozent sein.

 

164975

Die Statistik zeigt ebenfalls, dass es seit 2012 einen stetigen Anstieg in diesem Bereich gibt. Zum Einen ist es das Ergebnis der steigenden Beliebtheit der Social-Media-Plattformen, zum Anderen ein allgemeines Resultat aus dem immer fortwährenden, technologischen Fortschritt.

Google und Facebook sind am relevantesten

Eine Statistik aus September 2013 von RBC Capital Markets und Advertising Age zeigt, gemessen an der Relevanz des ROI, dass Google von den Unternehmen am meisten beachtet wird. Bemerkenswert: Facebook liegt nur knapp dahinter. Die-Social Media-Plattformen werden in der Analyse in einer Skala von eins (am wichtigsten) bis sechs (am unwichtigsten) bewertet. Der Spitzenreiter in der Statistik hat ein Rating von 2.1, gefolgt von Facebook mit 2.2. Weit dahinter liegt Twitter mit 3.0. Abgeschlagen, also mit nahezu keiner signifikanten Relevanz, liegt AOL mit der Bewertung 5.6.

163995

In 2013 gab es bereits einen Anstieg der Unternehmensbemühungen im Social-Media-Marketing. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass es im Folgejahr ebenfalls zu einem Anstieg kommt. Allgemein ist nicht zu sagen, ob und wann ein Einbruch erfolgen könnte.

Ein Gedanke zu „Wird 2014 das Social-Media-Jahr?

  1. Michael Marheine

    Langsam scheinen auch die deutschen Unternehmer zu verstehen, dass dies keine Modeerscheinung ist … hat ja nun auch schon einige Jahre bis zu dieser Erkenntnis gedauert. Allerdings muss auch der Sinn bzw. das Handling von diesen Plattformen in den Köpfen angekommen sein, sonst endet das im Desaster. Gerade beginnt der Run auf meine Dienste diesbzgl., aber immer noch denken viele Unternehmer, mit der Einbindung von ein paar Social Media-Icons und -Buttons auf der Website sei es getan … diese Diskussionen brauchen hierzulande einfach zu lange, um mal ganz vorne bei so einer Sache dabei zu sein und wirklich zu profitieren.

    Michael Marheine

    Autor Michael Marheine bloggt auf diversen eigenen Plattformen zu den Themen Social Media und Online-Marketing sowie E-Mail-, Video-, Affiliate- und Mobile Marketing etc., durchlebte alle Stufen vom Angestellten. Startup, Selbständigen, erfolgreichen Unternehmer bis hin zum Unabhängigen (Unternehmer)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *