Conversion Optimierung

Verführerische CTAs: 5 Tipps für erfolgreiche Call To Actions

Mit dem Einsatz effektiver Call To Actions, kann die Conversion Rate eines Unternehmens um ein Vielfaches gesteigert werden. Wir zeigen dir, wie du CTAs in nur 5 Minuten gestalten beziehungsweise verbessern kannst.

©  kittitee550 - Fotolia.com

© kittitee550 - Fotolia.com

Call To Actions sind wichtiger Bestandteil einer Marketingstrategie, die Kaufentscheidungen von Interessenten maßgeblich beeinflussen und lenken und damit auch die Position eines Unternehmens auf dem Markt stärken können. Durch die gezielte Platzierung und Gestaltung von CTAs soll einem potentiellen Kunden der nötige Impuls gegeben werden, das beworbene Produkt zu kaufen oder sich weiterhin mit dem Unternehmen auseinanderzusetzen. Small Business Trends stellte heraus, dass 70 Prozent der meisten B2B-Websites eine Lücke bezüglich der Verwendung von CTAs aufweisen. Dies kann sich nicht nur negativ auf die Beziehung zu Kunden, sondern auch auf die Wettbewerbsfähigkeit und Profitspanne eines Unternehmens auswirken. Wir zeigen dir, wie du deine Call To Actions erfolgreicher und effektiver gestalten und damit bei deiner Zielgruppe die gewünschte Wirkung erzielen kannst. Dabei stützen wir uns unter anderem auf die Gedanken, die sich Julia McCoy, Gründer von Express Writers, auf dem KISSmetrics Blog dazu gemacht hat.

1. Ziele festlegen

Zuerst stellt sich die Frage, zu welcher Art von Handlungen eine bestimmte Zielgruppe verleitet werden soll: Ein “Download now” (oder “Jetzt herunterladen”) Button ist zum Beispiel eine gute Wahl, wenn es darum geht Konsumenten anzusprechen, die an dem Produkt interessiert sind; ein “Sende Info”-Button ist unter anderem für den Aufbau von Geschäftsbeziehungen relevant.

2. Handlungsorientierte Wörter effektiv einsetzen

Nur eine kleine Veränderung innerhalb des Textes einer CTA, kann zu erheblichen Verbesserungen der Conversion Rate führen. Dies zeigte eine Fallstudie über die Unbounce berichtete: Eine B2B-Website konnte die Conversion Rate um 38,26 Prozent steigern, indem nur ein einziges Verb in der Call To Action ausgetauscht wurde.

Anzeige:

© unbounce.com

© Unbounce

In dem Beispiel bezieht sich der Begriff “order” (bestellen) auf die Richtung der Handlung, die der Kunde ausführen soll, hebt aber nicht den Vorteil hervor, den der Nutzer hat, wenn er der Anweisung folgt. Der Begriff “get” (erhalten) hingegen ist mehr auf die Vorteile fokussiert; der Kunde erhält eine Belohnung beziehungsweise ein Produkt, das er sich wünscht. Dadurch reagiert er mit Zufriedenheit, wenn er auf die CTA antwortet. Generell empfiehlt es sich, allgemeine Handlungsanweisungen wie “buy now” (jetzt kaufen) oder “download now” (jetzt herunterladen), durch solche zu ersetzen, die Vergünstigungen und Vorteile des Interessenten hervorheben. Dies kann zum Beispiel durch einen zusätzlichen Hinweis wie  „spare heute 50 Prozent“ umgesetzt werden.

Verwende außerdem Verben oder Subjekte, die deiner Zielgruppe dabei helfen, die Bedeutung deiner CTA auf den ersten Blick zu erfassen. Der Inhalt sollte den Leser weder langweilen, noch – zum Beispiel durch zu viele oder komplexe Informationen – ablenken oder verwirren.

3. Ein originelles, aber geschmackvolles Design verwenden

Nutze am besten eine geschmackvolle Gestaltung, um die Botschaft zu unterstützen, wie beispielweise eine Mischung aus kontrastierenden Farben, die dezent die Aufmerksamkeit der Besucher auf die CTA lenkt.

4. Eine angemessene Größe wählen

Halte deine Botschaft kurz und einfach. Studien haben gezeigt, dass viele der besten CTAs weniger als 150 Zeichen haben. Ein Beispiel eines gut gelungenen Call To Action-Buttons ist der von Sprouter: Er ist gut sichtbar aber stellt dennoch die Botschaft nicht in den Schatten, die die Firma übermitteln möchte.

© business.financialpost

© business.financialpost

5. Die Sprache der Zielgruppe sprechen

Schaffe eine Bindung zu den Besuchern deiner Seite, indem du Pronomen wie “du” und “ich” verwendest und konzentriere dich auf die Bedürfnisse deines potentiellen Kundenkreises. Verwende eine Sprache, die auf deine Zielgruppe zugeschnitten und für diese verständlich ist. Vermeide einen komplizierten oder fachspezifischen Jargon, der die Leser verwirren oder abschrecken könnte und hebe die Vorteile deines Angebots in so wenig Worten wie möglich hervor.

Effektive CTA Taktiken, die du in nur 5 Minuten nachmachen kannst:

Diese Taktiken haben bereits auf anderen Websites positive Resultate erzielt und können dir helfen, die Vorteile und Besonderheiten deiner Marke beziehungsweise deines Produktes durch individuelle Gestaltung hervorzuheben.

‘For free’: Kostenlose(r/s) […]

Die einfachste Art Leute von einem Produkt zu überzeugen, ist dieses kostenlos anzubieten. Hier ist zusätzlich die Verwendung eines Verbs sinnvoll, das den Erhalt des Produktes zusichert (zum Beispiel “herunterladen”).

Probleme und Stressfaktoren: Hast du genug von…/ Bist du es satt…?

Ein anderer Trick ist es, die Probleme und Stressfaktoren anzusprechen, die den Leser von Erfolgen abhält. Zum Beispiel könnte man für eine neue Diät den folgenden Text verwenden: “Hast du genug von Diäten die nicht funktionieren? Dann lade mein kostenloses E-book herunter und finde heraus wie du die perfekte Strandfigur in nur drei Monaten erreichst.” Finde heraus wo der ‘wunde Punkt’ deiner Leser ist und stelle dein Produkt als die beste Lösung der Probleme vor.

Bedürfnisse und Wünsche

Folge einem simplen Prinzip, indem du Fragen stellst, die sich um die Bedürfnisse und Wünsche deiner Zielgruppe drehen: “Du möchtest das coolste, individuelle T-shirt haben? Finde es in unserem Store.” – Benutze Wörter, die sich auf Ziele, Pläne und Wunschobjekte der Kunden beziehen; eine psychologische Strategie, die helfen wird, das Interesse der Besucher deiner Website zu wecken.

Einflussreiche Personen

Wenn du dich auf eine einflussreiche Person stützt, die dein Produkt in ein paar Wörtern weiterempfiehlt, kannst du damit Glaubwürdigkeit und Vertrauen schaffen und auch andere von der Qualität deines Produktes überzeugen. Wenn beispielsweise eine Firma für Küchengeräte ein CTA mit dem Text „Erfahre auch du, warum Jamie Oliver unsere Pfannen und Töpfe liebt“  platziert, werden auch andere Interessenten neugierig und glauben an die Autorität des Unternehmens.

Kundenempfehlungen

Zufriedene Kunden sind die überzeugendsten Botschaftler. Eine zufriedene Kundenaussage, die ein positives Kauferlebnis bestätigt, ist eine der sichersten Möglichkeiten auch anderen Kunden den Kauf des Produktes schmackhaft zu machen.

Quelle: KISSmetrics

Wie bewertet ihr die Tipps, findet ihr diese hilfreich oder eher selbsterklärend?

 

Über Lisa Schubert

Lisa Schubert

Lisa Schubert studiert Digitale Medienkommunikation im Master an der RWTH Aachen, wo sie ebenfalls ihren Bachelor in Kommunikationswissenschaft und Literaturwissenschaft abgeschlossen hat. Dank mehrerer Praktika hat sie bereits Erfahrungen im Online Marketing, insbesondere in den Bereichen SEO und Social Media, sammeln können. Nicht nur ihr großes Interesse am Online Marketing, sondern auch ihre Freude am Schreiben brachte sie zu OnlineMarketing.de.

3 Gedanken zu „Verführerische CTAs: 5 Tipps für erfolgreiche Call To Actions

  1. Ralf Wenda

    Danke für die kleine Auffrischung und die Ideen dahinter :)

    Ich konnte häufig bessere Conversions erzielen, sofern ich kommuniziert habe, dass der Interessent von einem Problem weg kommen kann. Im Gegensatz dazu standen die Formulieren, dass der Interessent etwas bekommt. Hier zeigt sich oft, dass “Schmerzen vermeiden” besser ist als “Glück bekommen” ;)

    Beste Grüße
    Ralf Robert #erfolgswolf Wenda ;)

    Antworten
  2. Thao

    Danke für den Artikel! Ich finde es interessant wie man durch einen Wortumtausch mehr Conversions ermöglichen kann. Da zeigt sich wieder die Psychologie des Menschen. Gut finde ich auch, dass am Ende Beispiele genannt wurden, woran man sich dann auch orientieren kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *