Interviews

Über Programmatic Buying, Adblocker und Data – Dino Bongartz, The ADEX, im Interview

Dino Bongartz, CEO und Founder von The ADEX, gibt spannende Insights in die Entwicklungen des Data Driven Advertising und die Adblocker Diskussion.

Dino Bongartz, CEO und Founder The ADEX

Dino Bongartz, CEO und Founder The ADEX

Wir sind dieses Jahr erneut Medienpartner der d3con 2016, die im März die erfolgreichsten und schlauesten Köpfe der RTA-Branche in der Hamburger Handelskammer versammelt, um gemeinsam zu diskutieren. Innerhalb der nächsten Wochen interviewen wir im Voraus einige der Speaker, um die aktuellen Trends und Top-Themen im Real-Time Advertising zu beleuchten.

Dino Bongartz ist CEO und Founder von The ADEX, einer Data Management Platform im Real-Time Advertising Sektor. Bereits während des Wirtschaftsstudiums gründete er 2001 den Vermarkter mediasquares, der vier Jahre später von Adpepper übernommen wurde. Bongartz leitete noch zwei Jahre lang die Geschäfte, bevor er Jogo Media, einen Spezialisten für In-Game-Advertising aufbaute und 2013 The ADEX gründete. Er tritt darüber hinaus als Investor mit Blue Interactive auf und ist Partner bei Tech- und Venture Capital Unternehmen. Der Seriengründer ist zudem Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Programmatic Advertising im BVDW und Vice Chair des Programmatic Trading Committee im IAB Europe.

Anzeige:

Interview mit Dino Bongartz, CEO und Founder The ADEX

OnlineMarketing.de: Was bringt das Jahr 2016 Neues für Programmatic Buying?

Dino Bongartz: Nachdem das Jahr 2015 durch viel Euphorie und Fragestellungen geprägt war, geht es 2016 bei vielen Markteilnehmern an die konkreten Umsetzungen. Viele Advertiser holen sich DSP und DMP Technologien inhouse, Publisher und Vermarkter haben immer öfter erfolgreiche Data Driven Kampagnen ausgeliefert.

Im Bereich Data wurde viel Transparenz geschaffen, damit Advertiser leichter Zugang zu qualitativ hochwertigen Zielgruppen finden können.

Du moderierst das Adblocker Panel, was können wir uns davon versprechen?

Wir versuchen, die sehr emotionalen Diskussionen der letzten Jahre auch dieses Jahr wieder auf die Bühne zu bringen. Dabei wollen wir das Thema mit möglichst aktuellen Beispielen und Ereignissen beleuchten.

Was tut sich auf Publisher Seite? Werden Adblocker doch noch verboten? Was bedeuten Adblocker für Mobile? Was kann man aus technischer Sicht tun? Denn Adblocker werden insbesondere durch junge Zielgruppen immer stärker genutzt.

Was wird für 2016 das wichtigste Thema für Advertiser?

Advertiser werden vor der Herausforderung stehen, wie sie selber intern Technologie und Know-how aufbauen können. Der Pitch für eine DMP oder DSP ist nicht einfach, oft muss man dafür gute Berater in das Team integrieren. Noch weitaus schwieriger ist es, die richtigen Leute zu finden, die die Technologien einsetzen. Digitale Campaign Manager oder Data Driven Spezialisten sind sehr schwer zu finden und für eine inhouse Ausbildung fehlt meist die Zeit.

Was suchen Kunden im Bereich Data in 2016?

Advertiser wollen neben transparenten 3rd Party Datenanbietern auch im Bereich 2nd Party Data mit anderen Advertisern zusammen arbeiten. Wir betreuen in Frankreich einen Verbund aus sechs Advertisern, die gemeinsam einen Pool von relevanten demografischen Daten nutzen, den sie selber befüllen. Desweiteren ist das Onboarden von offline Daten, beispielsweise aus CRM Systemen, eines der größten Themen und bei fast allen Advertisern in der Umsetzung.

Vielen Dank für das Interview!


OnlineMarketing.de ist offizieller Medienpartner der d3con 2016. Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit den Event-Organisatoren entstanden. Interessierte können sich hier für die d3con anmelden. Außerdem organisiert OnlineMarketing.de die Aftershow-Veranstaltung des Events.

d3con-om-banner_v1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *