Content

CURVED: Techportal für das mobile Zeitalter geht an den Start

Vorm Fernseher bis zum Handy – alle lieben das Curved Design. E-Plus greift den Trend auf und launcht mit SinnerSchrader sein Portal CURVED.

CURVED: neues Techportal rund ums Thema Mobile (Foto: Curved.de)

CURVED: neues Techportal
rund ums Thema Mobile
(Foto: Curved.de)

Im Hardware Design bringt zurzeit ein Schlagwort sprichwörtlich Schwung in die Branche: Curved. Vom Smartphone bis zum Fernseher: Alle setzen auf das gebogene Display-Design. Samsung und LG sorgten mit ihren Curved OLED-TVs für einen echten Hingucker auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas. Das indische Handyportal 91mobiles hat für sein Konzept des neuen Nexus 6 ebenfalls den Trend zum schwungvollen Design erkannt.

Anzeige:

Neues Projekt von SinnerSchrader und E-Plus setzt auf hochwertigen Content

Die kreativen Köpfe aus der E-Plus Gruppe haben den perfekten Zeitpunkt gefunden, um diesen Trend aufzugreifen. Gemeinsam mit der Hamburger Agentur SinnerSchrader haben Sie das Techportal „CURVED“ aus der Taufe gehoben. Selbst ernanntes Ziel von CURVED sei es, „über die menschliche Seite der mobilen Revolution“ zu berichten, und über „das, was die Gadgets aus unserem Leben machen“. Der Fachblog markenfaktor zieht ein positives Fazit des gemeinsamen Conten-Projektes von SinnerSchrader und E-Plus: „Was man daraus lernen kann? Content is King. Und zwar in doppelter Hinsicht. Denn bei CURVED geht es sowohl bei der Agentur als auch beim Unternehmen um eines: Inhalte.“

Responsive und Community tauglich: CURVED bringt Schwung ins Content-Marketing

Die Seite bietet nicht nur ein schönes Design, sondern ist darüber hinaus responsive und spielt die Klaviatur sämtlicher Social Media Kanäle. Das dürfte aber bei einem Techportal für das mobile Zeitalter niemanden überraschen. Abseits vom Standardprogramm überzeugt CURVED mit starkem Community Fokus. Auf der Startseite können in der Rubrik „Das findet Ihr“ Artikel gefiltert und eingeblendet werden, die entsprechend den Kategorien „unfassbar“, „her damit“, „rockt“, „schick“, „lahm“ oder „peinlich“ von anderen Lesern eingestuft wurden.

Im „Experten“-Bereich können User Fragen von Android bis Windows beantworten lassen. Die Bereiche „Leben“ und „Tipps“ bieten Alltagshilfen rund ums mobile Leben. Die Verweise auf E-Plus Angebote sind dezent platziert, nur gelegentlich schimmert durch, dass es sich um Native Advertising handelt.

Die Portalbetreiber bemühen sich, keine „verkappte Werbung im Redaktionsmantel“ auf CURVED zu präsentieren. So urteilen jedenfalls Content-Marketing Kritiker wie Stefan Plöchinger, Online-Chef der Sueddeutschen Zeitung, über diese Art von Portalen. Er zweifelt generell die Glaubwürdigkeit der versteckten Werbung an. „Auf lange Sicht werden es die Nutzer jedem Medium übel nehmen, wenn sich die Grenzen zur Werbung so verwischen“, so Plöchinger. Es bleibt abzuwarten, wie CURVED bei der Zielgruppe ankommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *