Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Whitepaper
Whitepaper: Der Status quo des Online-Reputations-Managements 2020
© Christin Hume - Unsplash

Whitepaper: Der Status quo des Online-Reputations-Managements 2020

Niklas Lewanczik | 30.04.20

Im Statusbericht zum Online-Reputations-Management 2020 erfährst du, wie Vorreiter in diesem Feld sich gegenüber dem Mainstream behaupten - und wie auch du deine Reputation optimieren kannst. [Anzeige]

Nie war die Online-Reputation so wichtig wie heute. Daher hat Reputation.com zusammen mit London Research einen Statusbericht zur Thematik erstellt, der sich auf eine Umfrage unter 500 Unternehmen sowie Verbraucherumfragen aus Großbritannien, den USA, Australien und Deutschland stützt. Der Bericht beleuchtet, was Verbraucher heute von Marken erwarten – und inwiefern Unternehmen diesen Erwartungen gerecht werden.

Direkt zum Download

Nur 6,5 von 10 Punkten: Unternehmen müssen Online-Reputations-Management verbessern

Im Bericht von London Research und Reputation.com wird deutlich, dass mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen so gut wie kein oder nur unzureichendes Reputations-Management für den Online-Bereich betreiben – fünf Prozent davon bezeichnen diesen Bereich sogar als „nicht-existent“. Dabei erkennen 59 Prozent als Effekt der Reputationsoptimierung positive Auswirkungen auf den Umsatz.

Diese und zahlreiche weitere international vergleichbare Erkenntnisse liefert das Whitepaper zu diesem umfassenden Statusbericht für das Jahr 2020. Gerade jetzt suchen die Menschen mehr als zuvor und sind besonders auf die Bewertungen und Einschätzungen zu Marken und Unternehmen angewiesen. Insbesondere soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook, Instagram und Co. sind für Unternehmen dieser Tage wichtige Kanäle, um den Kunden zu überzeugen und das eigene Image zu stärken. Allerdings sehen Kunden Rezensionen als vertrauenswürdigere Quellen an (47 Prozent in den USA) als die Social Media Accounts selbst (17 Prozent in den USA).

Vorreiter im Reputations-Management nutzen bestimmte Praktiken deutlich häufiger und effizienter
Vorreiter im Reputations-Management nutzen bestimmte Praktiken deutlich häufiger und effizienter (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Reputation.com/London Research

Der Bericht liefert nicht nur präzise Aussagen dazu, wie Unternehmen ihr Online-Reputations-Management optimieren können, sondern dazu auch gleich wichtige Handlungsempfehlungen. So wird die Vermeidung von Datensilos ebenso thematisiert wie die Nutzungsmöglichkeiten für Plattformen, die das Reputations-Management an einem Ort ermöglicht.

Wenn du zahlreiche international vergleichbare Insights zum aktuellen Stand des Online-Reputations-Managements bei Unternehmen in visuell ansprechender Form aufbereitet nachvollziehen möchtest, lade dir das Whitepaper direkt und kostenfrei herunter. Sichere dir damit auch Tipps, wie du selbst zu einem Vorreiter in diesem so wichtigen Bereich der digitalen Marketing-Strategie werden kannst.

Downloade jetzt das Whitepaper „Statusbericht zum Online-Reputations-Management 2020“

(* = Pflichtfeld)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*