Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Zoom kauft Verschlüsselungsunternehmen Keybase
© Allie Smith - Unsplash

Zoom kauft Verschlüsselungsunternehmen Keybase

Nadine von Piechowski | 08.05.20

Um Videochats sicherer zu machen, übernimmt der Konzern Zoom nun Keybase – ein Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, die Daten und Privatsphäre der User zu schützen.

Im Rahmen eines 90-tägigen Sicherheitschecks und -Updates hat Zoom das Unternehmen Keybase aufgekauft. Dieses bietet vornehmlich einen Verschlüsselungs- und Sicherheitsservice für User an, die ihre Privatsphäre und Daten im Internet schützen möchten. Mit Keybase verfügt Zoom also nun über ein großes Team von Sicherheitsexperten, das zukünftig von dessen Mitgründer Max Krohn geleitet werden soll.

Das neue Entwicklerteam könnte bei der Optimierung des Videokonferenz-Tools eine entscheidende Rolle spielen. Denn Zoom wurde in jüngster Vergangenheit immer wieder für die bestehenden erheblichen Sicherheitslücken kritisiert. Diese sollen die Experten von Keybase nun schnellstmöglich schließen. Das erste Projekt für das Team um Max Krohn: Eine stabile Ende-zu-Ende-Verschlüsselung entwickeln. Denn obwohl Zoom noch über keine derartige Verschlüsselung der Gespräche verfügte, warb das Unternehmen bereits fälschlicherweise damit. Erste Entwürfe, wie eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Zoom umsetzbar wäre, sollen am 22. Mai vorliegen.

Keybase soll bestehende Sicherheitslücken schließen

Die Übernahme von Keybase ist ein Teil des 90-tägigen „Feature Freeze“, den Eric Yuan, CEO von Zoom, Anfang April verkündete. Innerhalb der vorgegebenen knappen drei Monate sollen keine neuen Tools für Zoom entwickelt, sondern die bestehenden Sicherheitslücken geschlossen werden. Yuan schrieb auf dem offiziellen Zoom-Blog zu der Übernahme von Krohn und seinem Team:

This acquisition marks a key step for Zoom as we attempt to accomplish the creation of a truly private video communications platform [..]. Our goal is to provide the most privacy possible for every use case, while also balancing the needs of our users and our commitment to preventing harmful behavior on our platform. Keybase’s experienced team will be a critical part of this mission.

Wie die Zusammenarbeit zwischen Zooms bisherigen Sicherheitsexperten und dem Keybase Team aussehen wird, ist noch unklar. Berichten des Nachrichtenportals CNBC zufolge sollen die bevorstehenden Verbesserungen des Zoom Services zunächst nur für zahlende User verfügbar sein.

Zoom kauft Keybase