Über 500 Millionen Visits pro Monat: WetterOnline erzielt neuen Reichweitenrekord

WetterOnline, einer der größten Wetterdienste Deutschlands, knackt im Juni die 500 Millionen Visits und erzielt einen neuen Bestwert in der Geschichte des inhabergeführten Unternehmens.

Vermarktungsteam von links nach rechts: Matthias Weiler (Senior Sales Consultant), Holger Pautsch (Senior Programmatic Expert), Christoph Brömling (Head of Sales), © WetterOnline

Laut IVW erzielt WetterOnline im Juni über 501 Millionen Visits. Das entspricht einem Zuwachs von 22,7 Prozent zum Vormonat Mai und Platz 2 im IVW-Ranking. Im Vergleich zum Juni 2018 beträgt das Wachstum der Visits 42 Prozent. Auf das Inland entfallen dabei mehr als 326 Millionen Visits im Monat. Zuverlässige Wetter-Prognosen, verständlich aufbereitet und zu jederzeit verfügbar, sind das Rezept der nachhaltigen Entwicklung. Dafür arbeitet ein Team von 130 Experten aus Meteorologie, Marketing und Verwaltung am Standort in Bonn. WetterOnline vertreibt seine Anwendungen mittlerweile in über 40 Ländern weltweit.

In der Vermarktung steht das Unternehmen seit Januar 2019 auf eigenen Beinen.

Aufgrund der hohen Verfügbarkeit nutzen Werbetreibende WetterOnline zum blitzschnellen Aufbau von Marken- und Produktbekanntheit. Bei mehr als 326 Millionen Visits im Monat und dem hohen Anteil an Daily Actives erzielen Marken bundesweit bis zu 15 Millionen Werbekontakte am Tag,

sagt Matthias Weiler, Senior Sales Consultant bei WetterOnline. Agenturen und Werbetreibende schätzen den direkten Draht sehr.

Mit dem Schritt in die Eigenvermarktung bieten wir die gesamte Reichweite gebündelt über alle Anwendungen und Endgeräte an. Sowohl direkt als auch programmatisch,

so Christoph Brömling, Head of Sales.

Hinweis: Die Informationen entstammen einer Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.