Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Twitter: Führt die Eingliederung von Chroma Labs bald zu einem Story Feature?
© Chroma Labs/ Twitter

Twitter: Führt die Eingliederung von Chroma Labs bald zu einem Story Feature?

Nadine von Piechowski | 19.02.20

Chroma Labs gehört jetzt zu Twitter. Das Unternehmen ist vor allen Dingen für seine Layout-App für Stories und Fotos bekannt. Könnte das ein Hinweis auf die zeitnahe Implementierung eines Story Features bei Twitter sein?

Wird Twitter bald deutlich bunter? Nachdem das soziale Netzwerk bereits Emojis als Reaktion auf private Nachrichten eingeführt hat, können User jetzt sogar auf ein Story Feature spekulieren. Denn die überwiegend textbasierte Social-Media-Plattform gab bekannt, dass von nun an das Unternehmen Chroma Labs zu Twitter gehört. Der 2018 gegründete Betrieb wurde unter anderem von dem Erfinder des Instagram Boomerangs – John Barnett – ins Leben gerufen und ist hauptsächlich für seine Video- und Foto-Layout-Apps für Instagram, Snapchat und Co. bekannt. Auf der Seite von Chroma Labs heißt es zur Übernahme:

When we founded Chroma Labs in 2018, we set out to build a company to inspire creativity and help people tell their visual stories. During the past year, we’ve enabled creators and businesses around the world to create millions of stories with the Chroma Stories app. We’re proud of this work, and look forward to continuing our mission at a larger scale – with one of the most important services in the world.

Bei Twitter wird das Team nun in den Bereichen Produkt, Design und Entwicklung arbeiten. Wie viel die Social-Media-Plattform für die Übername von Chroma Labs bezahlt hat, ist nicht bekannt.

Übernahme von Chroma Labs: Eine Chance, die jüngere Zielgruppe zu erreichen? 

In der Chroma Stories App können User ihre Bilder und Videos unter anderem mit Filtern, Rahmen und Collagen-Templates bearbeiten. Die Eingliederung des Unternehmens könnte dazu führen, dass User auf Twitter in Zukunft deutlich mehr visuellen Content zu sehen bekommen. Der Kurznachrichtendienst gehört zu den wenigen Social-Media-Plattformen, die noch kein Story Feature haben. Auch Tools zur Bearbeitung von Fotos wirken bei Twitter immer noch rudimentär. Die Einführung von Layout Features für Bild- und Video-Content könnte Twitter auch für eine jüngere Zielgruppe interessanter machen.

User, die die Chroma Stories App auf ihrem iPhone installiert haben, können diese weiterhin nutzen. Allerdings werden hier keine Updates mehr durchgeführt.

Twitter übernimmt Chroma Labs