Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
#TwitchBlackout: Streamer kritisieren Sexismus auf der Plattform
© Twitch

#TwitchBlackout: Streamer kritisieren Sexismus auf der Plattform

Aniko Milz | 25.06.20

Der derzeit trendende #TwitchBlackout wurde von Streamern ins Leben gerufen, die durch ihr Wegbleiben von der Plattform auf das Sexismusproblem auf Twitch aufmerksam machen möchten.

Erst Mitte Mai gründete Twitch einen Sicherheitsbeirat, der unter anderem neue Richtlinien für Cyber Bullying ausarbeiten und Sicherheitslücken schließen soll. Nun muss sich dieser direkt in Aktion setzen. Wie die New York Times berichtet, hatten in letzter Zeit zahlreiche überwiegend weibliche Gamerinnen auf ein Sexismusproblem in der Szene aufmerksam gemacht. Auch der Umgang mit Homophobie und Rassismus auf der Plattform sei nicht angemessen.

24 Stunden lang „Licht aus“ auf Twitch

Um auf die Probleme aufmerksam zu machen, starteten die unzufriedenen Nutzer den #TwitchBlackout. Dabei werden Streamer dazu aufgerufen, die Plattform für 24 Stunden zu meiden, um eine schnellere Reaktion von Twitch zu provozieren.

Gleichzeitig erheben sich Gegenstimmen, die die Aktion als sinnlos abstempeln. Viel wichtiger wäre es, über die Probleme auf der Plattform zu reden und so ein Zeichen zu setzen, schreibt zum Beispiel @MimiMaid auf Twitter.

Unabhängig davon hat der Hashtag für eine Diskussion gesorgt, auf die Twitch bereits eingegangen ist. In einem Blogpost erklärt das Unternehmen das weitere geplante Vorgehen:

We are reviewing each case that has come to light as quickly as possible, while ensuring appropriate due diligence as we assess these serious allegations. We’ve prioritized the most severe cases and will begin issuing permanent suspensions in line with our findings immediately. In many of the cases, the alleged incident took place off Twitch, and we need more information to make a determination. In some cases we will need to report the case to the proper authorities who are better placed to conduct a more thorough investigation.

Wie Engadget berichtet, wurden bereits mehrere Streamer auf der Plattform blockiert. Die Auflistung kürzlich blockierter Twitch Streamer zeigt einige der angeklagten Spieler. Im Blogpost gibt Twitch selbst an, dass weitere Arbeit nötig sein wird, um Twitch zu einem „sicheren Umfeld“ zu machen.

Twitch reagiert auf Sexismusvorwürfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*