Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Shopify führt globales ERP-Programm ein

Shopify führt globales ERP-Programm ein

Aniko Milz | 14.10.21

Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit Microsoft, Oracle NetSuite, Infor, Acumatica und Brightpearl entwickelt und soll Händler:innen unterstützen.

Shopify gab heute den Start eines neuen globalen Programms für die Planung von Unternehmensressourcen (Enterprise Resource Planning, ERP) bekannt. Shopifys Global ERP Program ermöglicht es ausgewählten Enterprise-Resource-Planning-Partner:innen, direkte Integrationen in den Shopify App Store zu erstellen. Zum ersten Mal arbeitet Shopify direkt mit ERP-Anbieter:innen auf der ganzen Welt zusammen, darunter Microsoft Dynamics 365 Business Central, Oracle NetSuite, Infor, Acumatica und Brightpearl. Weitere sollen folgen. 

Bei Shopify unterstützen wir Händler in allen Unternehmensphasen, vom ersten Verkauf bis zur vollen Expansion. Unabhängig von ihrer Größe, ihrem Reifegrad oder ihrer Komplexität können Händler mit Shopify erfolgreich sein und wachsen,

sagt Hagen Meischner, EMEA Agency & Technology Partnerships Lead bei Shopify. Weiter erklärt er:

Der Start unseres neuen globalen ERP-Programms zeigt, dass wir in die Unterstützung unserer Enterprise-Händler investieren. Wir freuen uns, mit Microsoft, Oracle NetSuite, Infor, Acumatica und Brightpearl zusammenzuarbeiten, um das Beste im Handel mit dem Besten im ERP zusammenzubringen. Gemeinsam treiben wir die Neuerfindung des Enterprise-Commerce voran, indem wir unseren Händlern die Möglichkeit geben, die Komplexität ihrer Geschäftsabläufe in großem Umfang zu verwalten.

Über das Global ERP Program können Händler:innen jetzt auf eine Reihe zertifizierter Apps zugreifen, die direkt in Shopify integriert sind, ohne dass sie sich auf Implementierungen von Drittanbieter:innen verlassen müssen, um ihr ERP mit Shopify zu verbinden.

In einer Zeit, in der Händler überall Daten nutzen können, um das Einkaufserlebnis zu verbessern, freuen wir uns, Daten zwischen ERP und Handel zu verbinden. Innovation beginnt mit datengestützten Erkenntnissen und besser vernetzte Abläufe werden Händlern helfen, die Branche in die Zukunft zu führen,

sagt Charles Lamanna, Corporate Vice President bei Microsoft Business Applications and Platform.




Der Inhalt dieses Beitrags entstammt der offiziellen Pressemitteilung des Unternehmens.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*