Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Redesign: Google Maps zeigt jetzt mehr Details an
Screenshot, © The Verge

Redesign: Google Maps zeigt jetzt mehr Details an

Nadine von Piechowski | 19.08.20

Bye-bye, graue Karte. Google zeigt in Maps jetzt die natürliche Umgebung und Straßen detailreicher und mit mehr Farbe an. Das könnte Usern auch die Navigation über den Kartendienst erleichtern.

Google Maps bekommt ein neues Design, das Usern ab sofort die natürliche Umgebung en dé­tail anzeigt – egal, ob verschneite Bergspitzen, grüne Wälder oder Strände. Auch das Straßennetz ist nun deutlich detaillierter dargestellt. Laut des Suchmaschinenkonzerns ist das Update des Kartendienstes in 220 Ländern verfügbar.

Die kroatische Küste in dem neuen und dem alten Google Maps Design
Die kroatische Küste im alten (links) und im neuen (rechts) Google Maps Design, © The Verge

Google gibt an, Satellitenbilder als Basis für das Redesign von Maps genutzt und eine neue „color-mapping algorithmic technique“ angewendet zu haben. Google erklärt auf dem Unternehmensblog:

How exactly does this color-mapping technique work? First, we use computer vision to identify natural features from our satellite imagery, looking specifically at arid, icy, forested, and mountainous regions. We then analyze these features and assign them a range of colors on the HSV color model. For example, a densely covered forest can be classified as dark green, while an area of patchy shrubs could appear as a lighter shade of green.

Das Ergebnis sind Karten, die wesentlich detailliertere Umgebungen und Straßennetze für ausgewählte Städte anzeigen. In New York, London und San Francisco sollen User künftig auf Maps erkennen können, wo sich in einer Straße der Gehweg, die Straße oder ein Fußgängerübergang befindet. Laut des News-Portals The Verge gibt Google an, das Redesign von Maps in den kommenden Wochen auszurollen.

Google rollt Redesign für Maps aus