Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
rapidmail-Muttergesellschaft sichert sich Investitionen in Höhe von 110 Millionen Euro
Das Führungsteam der Groupe Positive, © Groupe Positive

rapidmail-Muttergesellschaft sichert sich Investitionen in Höhe von 110 Millionen Euro

Sponsored | 23.11.22

Die Groupe Sarbacane ändert ihren Namen zu Groupe Positive, die als übergeordnetes Dach über den Marken Sarbacane und rapidmail fungieren wird. Außerdem kündigt die Gruppe eine weitere Akquisition und hohe Investitionen an. [Anzeige]

Die Groupe Positive (ehemals Groupe Sarbacane), eine deutsch-französische Gesellschaft für Lösungen im Bereich der digitalen Unternehmenskommunikation und Mutterkonzern des deutschen E-Mail-Marketing-Unternehmens rapidmail, setzt ihre Akquisitionsstrategie fort. Nach der erfolgreichen Übernahme von rapidmail im vergangenen Jahr, gibt die Groupe Positive nun eine weitere Akquisition sowie eine Namensänderung bekannt. Beim Erwerb der Firma Marketing 1BY1 handelt es sich um die dritte Übernahme in Folge seit 2020. Um diese Entwicklung auch nach außen zu kommunizieren , ändert die Groupe Sarbacane ihren Namen zu Groupe Positive, die als übergeordnetes Dach über den Marken Sarbacane und rapidmail fungieren wird.

Mit neuen Mitteln von EMZ Partners wird das Rekordwachstum der vergangenen drei Jahre fortgesetzt 

Um ihren Wachstumskurs auf starke Beine zu stellen, holt sich Groupe Positive eine:n weitere:n Partner:in mit an Bord: Nach der französischen Groupe IDI im Jahre 2020, beteiligt sich ab sofort auch der europäische Fonds EMZ Partners am Kapital.

Mathieu Tarnus, Gründer und CEO der Groupe Positive, bleibt dabei Mehrheitsaktionär. Der Umsatz, der sich innerhalb der vergangenen drei Jahre verdreifacht hat, wird dieses Jahr fast 30 Millionen Euro erreichen. Das selbst gesteckte Ziel ist es, bis 2026 einen Umsatz von 100 Millionen Euro zu erwirtschaften.

Vor drei Jahren haben wir eine neue Expansionsphase eingeleitet, indem wir unser Stammgeschäft weiter ausgebaut, gleichzeitig aber auch gezielte Akquisitionen vorgenommen  haben, um schneller zu wachsen und auf internationaler Ebene zu expandieren. Um diese Strategie weiterhin verfolgen zu können, brauchen wir Partner, die zu unseren Werten, unserer Vision und unseren Ambitionen passen. Wir freuen uns sehr, nun ebenfalls die EMZ Partners als Kapitalgeber der Groupe begrüßen zu dürfen,

so Mathieu Tamus. Auch die neu gewonnenen Aktionäre Charles Mercier und Ajit Jayaratnam von EMZ Partners freuen sich über den Zusammenschluss. Mercier sagt:

Diese Transaktion steht ganz im Zeichen der Investitionsstrategie von EMZ Partners. Wir sind froh, dieses talentierte Team auf seinem Weg und bei seiner ehrgeizigen Strategie des externen Wachstums unterstützen zu können.

Das Freiburger Unternehmen rapidmail ist mit dem eigenen Newsletter Marketing Tool seit 2021 fester Bestandteil der Expansionsstrategie am europäischen Markt und Treiber:in des rasanten Wachstums. Sven Kummer, Geschäftsführer von rapidmail, erklärt:

Die Groupe Positive ist in den letzten Jahren stark gewachsen und die  erfolgreiche Akquisition von rapidmail hat dazu einen entscheidenden Beitrag geleistet. Wir sind vom starken Potenzial unserer Lösungen überzeugt und blicken positiv in die Zukunft.

Groupe Sarbacane wird zu Groupe Positive

Um die einzelnen Geschäftsbereiche besser unterscheiden zu können und die Strategie auch klar nach außen sichtbar zu machen, ändert die Groupe ihren Namen in Groupe Positive. Sarbacane wird, ebenso wie rapidmail, weiterhin als Marken- und Tochtergesellschaft der Groupe Positive existieren. Der neue Name spiegelt  die Werte, die Entwicklung und den Optimismus wider, die seit jeher zur DNA des Unternehmens gehören.

Die gewonnenen Investitionen eröffnen neue Wege in der Entwicklung der Groupe Positive, die sich seit 2001 um ihre Vorzeige-Softwares rapidmail und Sarbacane herum gebildet hat. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen eine Reihe an Lösungen entwickelt, die der digitalen Kommunikation von Unternehmen gewidmet sind: E-Mail und SMS (Marketing und Transaktion), Erstellung automatisierter Workflows, Conversational Marketing mit Live Chat und Chatbot, Sales Engagement und vieles mehr.

Die Groupe Positive will sich gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften als unternehmerische Plattform für digitale Innovationen positionieren, indem sie sich auf ihre Stärken fokussiert: fortschrittliche, aber leicht zu erlernende Technologien, ein maßgeschneiderter Premium-Begleitservice für all ihre Kund:innen sowie eine starke lokale Verankerung in Europa.

Die Groupe betreut heute hauptsächlich KMU & ETI, aber auch Großkonzerne und öffentliche Einrichtungen.

Mit Marketing 1BY1 erwirbt die Groupe Positive Datenkompetenz  

Die Groupe Positive kündigt mit der Übernahme des nordfranzösischen Unternehmens Marketing 1BY1, einem Spezialunternehmen für Daten-Management, eine dritte Akquisition innerhalb von zwei Jahren an. Während Sarbacane und rapidmail die Aktivierung von Daten über Multichannel-Kampagnen ermöglichen, entwickelt Marketing 1BY1 eine Customer Data Platform.  

Die Lösung 1BY1 vereint für unsere Kunden alle Online- und Offline-Daten ihrer Konsumenten. Dank dieser Datenbank erhalten sie einen 360°-Blick auf ihr Geschäft, den sie dann nutzen können, um ultrapersonalisierte und automatisierte Marketingaktionen durchführen zu können. Diese neue Verbindung ermöglicht es, Big-Data-Technologien für alle Arten von Unternehmen zugänglich zu machen,

so Benoît Venière, CEO und Gründer von Marketing 1BY1.

Dieser Content ist in Zusammenarbeit mit unserem Partner rapidmail entstanden. Wenn du ebenfalls Interesse an einer Zusammenarbeit hast, dann melde dich bei uns.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*