Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
E-Commerce: Online-Marktplätze haben sich seit 2014 verdoppelt
© Ecom Consulting

E-Commerce: Online-Marktplätze haben sich seit 2014 verdoppelt

Nadine von Piechowski | 03.02.20

Eine neue Studie zeigt, dass es mittlerweile doppelt so viele Online-Händler in der D-A-CH-Region wie noch 2014 gibt. Der B2C-Bereich ist in den vergangenen fünf Jahren am stärksten gewachsen.

Konkurrenz für Platzhirsch Amazon? Eine Studie der Beratungsagentur Ecom Consulting zeigt, dass die Zahl der Online-Händler in den vergangenen fünf Jahren auf das Doppelte angestiegen ist. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind insgesamt 92 neue Plattformen dazugekommen. Ganze 173 Online-Händler bieten Kunden nun Produkte im Internet an. 2014 lag die Anzahl noch bei 81. Das heißt, die Zahl hat sich mehr als verdoppelt. In der Studie werden Online-Marktplätze für den B2C-, B2B- und den C2C-Handel sowie Social- oder Content-Commerce-Plattformen und  Preisvergleichsportale berücksichtigt.Ganze 135 Online-Händler stammen auf dem B2C-Bereich. Viele Marktplätze handeln nach dem Vorbild von Amazon und fungieren einerseits als Händler und bieten andererseits ihre eigenen Produkte an.

Viel Konkurrenz: Neue Anbieter, internationale E-Commerce-Plattformen und Erweiterung bestehender Online Shops

Dieser Anstieg bringt laut Experten auch einige Probleme mit sich. Der hohe Konkurrenzdruck sei eines davon. Neben neuen Online-Händlern würden auch internationale Anbieter auf den Markt streben. Zusätzlich bauen Online Shops ihr Angebot aus. Das heißt, viele Unternehmen würden regelrecht dazu gezwungen werden, in den Online-Handel einzusteigen. Hinzukomme das Risiko bei Technikinvestitionen, Working Capital oder Fulfillment-Komplexitäten, das mit dem Anstieg der Online-Händler exponentiell steige. Die Schwächen vieler Online-Anbieter wären darüber hinaus die Kundeninteraktion und die Bewertungssysteme. Ob diese Probleme auch dazu führten, dass beliebte Online-Händler wie Dawanda oder Plus.de schließen mussten, ist unklar. Allerdings steht fest, dass die Konkurrenz in den vergangenen fünf Jahren mit dem Anstieg der Online-Händler ebenfalls rasant zunahm.

Zahl der Online-Händler in der D-A-CH-Region hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*