Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
impact.com unter den marktführenden SaaS-Plattformen im Bereich des automatisierten Partner-Managements

impact.com unter den marktführenden SaaS-Plattformen im Bereich des automatisierten Partner-Managements

Sponsored | 20.01.22

impact.com landet auf einem Spitzenplatz in der Vendor Selection Matrix™ in der Kategorie „Partner Management Automation 2021“ und wird für seine Innovationskraft gewürdigt. [Anzeige]

impact.com ist von Research in Action in ihrer jährlichen Vendor Selection Matrix™ in der Kategorie „Partner Management Automation“ als Vorreiter:in ausgelobt worden. impact.com ist eine Plattform für Partnerschafts-Management, die mehr als 480.000 aktive Partnerschaften für mehr als 1.700 Markenartikler:innen betreut. Mit einem Empfehlungsindex-Wert von 99 Prozent wird impact.com auf Platz zwei von 13 weltweit führenden Anbieter:innen für SaaS-Plattformen im Bereich Partnerschafts-Management gelistet. Research In Action befragt jährlich mehr als 10.000 IT- und Business-Entscheider:innen in Unternehmen, um Erkenntnisse über Strategien, Investitionen und Herausforderungen in den Bereichen IT und Marketing Automation zu gewinnen. Die Research in Action Vendor Selection Matrix™ basiert auf mehr als 100.000 Datenpunkten aus 1.500 Management-Umfragen, Analystenmeinungen und Anbieter:innenbewertungen.

Studie zeigt Notwendigkeit für Partner-Management-Lösungen

Research in Action stellt in seiner Studie heraus, dass die, durch die Pandemie beschleunigte, digitale Transformation die Notwendigkeit für automatisierte Partner-Management-Lösungen und plattformgesteuertes Partner-Marketing branchenübergreifend verstärkt hat. In nahezu allen Geschäftsbereichen wandeln sich die Bedürfnisse hin zu einem „as-a-Service“-Geschäftsmodell mit mehr digitaler Interaktion. Zudem verweist die Studie auf den schnellen Wandel im Partnerschafts-Management: Neben Verkäufer:innen und Distributor:innen stehen nun auch verschiedene neue Kanäle für Partnerschaften in den Bereichen Affiliates, Referrals, Verbände, Communities und Influencer zur Verfügung.

Dabei geben die befragten Unternehmen an, einen signifikanten Anteil ihrer Umsätze auf Partnerschaften zurückführen zu können. Fast die Hälfte der befragten Unternehmen bestätigt, dass mindestens zehn bis 25 Prozent ihrer Umsätze durch Partnerschaften beeinflusst sind, ein weiteres Drittel geht davon aus, dass 25 bis 50 Prozent durch Partnerschaften beeinflusst sind. 24 Prozent der Unternehmen bestätigen sogar, dass 10 Prozent bis 25 Prozent ihrer Umsätze explizit aus Partnerschaften entstanden sind. Weitere 23 Prozent geben an, dass dies bei 25 bis 50 Prozent ihrer Umsätze der Fall ist. 16 Prozent sehen den Einfluss bei 50 bis 75 Prozent, 13 Prozent bei 75 bis 99 Prozent und zwölf Prozent geben an, dass alle Umsätze auf Partnerschaften zurückzuführen sind.

Unternehmen müssen heute Tausende von potenziellen Partner:innen in der ganzen Welt betreuen und sich dazu auf automatisierte Partner-Management-Plattformen verlassen können, um das eigene vielschichtige Partnerschaftsnetzwerk effektiv zu managen und eine zuverlässige Attribution zu garantieren.

Nur eine Hand voll Anbieter:innen können alle Prozesse innerhalb des automatisierten Partner-Managements vollständig abdecken. impact.com gehört zu den wenigen Anbieter:innen, die den Anforderungen an die automatisierte Verwaltung und Kontrolle von Partner:innen in einer cloud-basierten, digitalen, vom eCommerce dominierten Welt mit ihrem Partnerschaftsökosystem gerecht wird,

erläutert Felix Schmidt, Country Manager DACH bei impact.com.

Die Lösungen von impact.com

impact.com kreiert Lösungen für den sich ändernden E-Commerce-Markt. Performance-Partnerschaften mit Influencern, Publishern und Affiliate-Anbieter:innen sowie weiteren Partner:innen ermöglichen es – auch nach dem Ende von Third Party Cookies – Zielgruppen weiter effektiv zu erreichen und Kaufimpulse zu setzen. Einfache Partner:innenintegrationen aus allen Bereichen des Online Marketings sowie effektives Tracking über alle Touchpoints hinweg erlauben es, von wachsenden E-Commerce-Umsätzen zu profitieren, ohne von der gestiegenen Werbemüdigkeit bei Verbraucher:innen betroffen zu sein. Schmidt ergänzt:

Die Bewertung durch Research In Action zeigt, dass wir mit unserem Ansatz, Partnerschaften als flexible und vielschichtige Beziehungen, die individuell gemanagt, aber als ganzheitliches Ökosystem evaluiert werden müssen, zu betrachten, dem Trend voraus sind. Besonders gefreut hat es uns, dass unsere Entscheidung, Partnerschafts-Management als SaaS-Modell anzubieten, als zukunftsweisend identifiziert wurde.

Peter O’Neill, Research Director bei Research In Action, erläutert dazu:

In unserer Umfrage erhält impact.com die höchste Punktzahl in den Kategorien Preis-Leistungs-Verhältnis und Kundenzufriedenheit. Auch für die Breite und Tiefe des Lösungsangebots erhalten sie die höchste Punktzahl. impact.com bietet einen wichtigen Instrumentenkasten für jedes Unternehmen, das eine ganze Bandbreite neuer Partnerschaften in seinem digitalen Geschäft managen möchte.

Research In Action kategorisierte Anbieter:innen, die bei mindestens 15 Bewertungen von Einkäufer:innen am besten evaluiert wurden. Mit dem Bericht legt Research In Action Erkenntnisse über Strategien, Investitionen und laufenden Herausforderungen der technologischen Innovationen im Bereich IT und Marketing-Automatisierung dar. Für weitere Informationen besuche die Website von impact.com.

Dieser Content ist in Zusammenarbeit mit unserem Partner impact.com entstanden. Wenn du ebenfalls Interesse an einer Zusammenarbeit hast, dann melde dich bei uns.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*