Googles Fuchsia soll Android als Betriebssystem ersetzen

Die im Stillen entwickelte Software wird größer als angenommen.

© Mark Solarski - Unsplash

Seit über zwei Jahren arbeitet ein Team bei Google im Geheimen am Projekt Fuchsia. Nun werden einige Details zum neuen Betriebssystem bekannt. Demnach soll Fuchsia stärker auf Sprache ausgerichtet sein und einheitlich auf allen Geräten zum Einsatz kommen, also auf Smartphones, Laptops sowie anderen Geräten aus dem IOT bzw. Connected Home.

Damit würde auch das marktbeherrschende Android irgendwann der Vergangenheit angehören. Zunächst ist mittelfristig jedoch die Einführung der Software für vernetzte Lautsprecher mit Sprachassistenten geplant. Smartphones – und damit die komplette Übernahme von Android – liegen den Insidern zufolge noch in weiter Ferne.

Den ausführlichen Beitrag über Fuchsia findet ihr bei Bloomberg:

Project ‘Fuchsia’: Google Is Quietly Working on a Successor to Android

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien, Conversion Optimierung und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.