Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Google, TikTok, Facebook und Twitter wollen Online-Schutz von Frauen erhöhen

Google, TikTok, Facebook und Twitter wollen Online-Schutz von Frauen erhöhen

Nadine von Piechowski | 02.07.21

Im Rahmen des UN Generation Equality Forums versprachen die vier Digital-Konzerne, ihre Plattformen sicherer für Nutzerinnen zu machen.

Während des UN Generation Equality Forums in Paris versicherten Twitter, TikTok, Google und Facebook den Online-Missbrauch weiblicher User stärker verfolgen und den Schutz für Frauen auf den Plattformen verbessern zu wollen. Dieses Versprechen ist eine Reaktion der Konzerne auf die Untersuchungen der World Wide Web Foundation (WWWF), die ergaben, dass geschelchterbasierte Gewalttaten im Digitalraum überwiegend Frauen treffen. Weiter schreibt die WWWF, dass Nutzerinnen beispielsweise mehr Kontrolle über die Kommentarfunktionen als hilfreich erachten würden, um Gewaltandrohungen, Body Shaming oder anderen Missbrauchsfällen vorzubeugen.

Laut WWWF versprachen TikTok, Google, Facebook und Twitter, an Features zu arbeiten, die Frauen mehr Kontrolle über ihren Online-Auftritt geben. Kritische Stimmen sehen in diesem Ansatz allerdings ein Problem. Denn um den Missbrauchsfällen vorzubeugen, werden die Opfer in die Verantwortung genommen, ihre Einstellungen anzupassen. Aufseiten der Täter:innen sollen allerdings keine Präventionsmaßnahmen eingeleitet werden.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*