Facebook bietet Plattform für User in Quarantäne

Mit einem neuen Community Help Feature möchte Facebook Nutzern die Möglichkeit bieten, sich in Zeiten der Coronakrise gegenseitig zu untersützen.

© Facebook

Das soziale Netzwerk möchte seinem Namen alle Ehre machen. Facebook erweitert sein Community Help Feature und bietet jetzt eine Unterstützungsplattform für alle Menschen, die derzeit unter Quarantäne stehen oder zur Risikogruppe gehören und sich deswegen so wenig wie möglich in der Öffentlichkeit bewegen möchten.

Hilfsangebote von anderen Facebook-Nutzern

Auf den Support können bisher nur User aus Amerika, Großbritannien, Frankreich, Australien und Kanada zugreifen, doch in den kommenden Wochen soll er auch in anderen Ländern ausgerollt werden. Über die Plattform soll es an einem gesammelten Ort möglich sein, um Hilfe zu bitten oder diese anzubieten. So können User beispielsweise anbieten, Einkäufe für Nachbarn zu erledigen oder Dinge zu transportieren. Durch Filtereinstellungen können dann die Nutzer, die auf Hilfe angewiesen sind, passende Angebote für sich finden. Außerdem verlinkt die Plattform auf Fundraising-Projekte und Facebooks Information Center.

Facebook erweitert Community Help Feature

Ein Gedanke zu „Facebook bietet Plattform für User in Quarantäne

  1. Tim Neubert

    … und man hätte Betroffene die ihre Quarantäne incl. Standortdaten freizügig kundtun. Ggf. sogar durch den Standortverlauf zeigen würden, wo die/derjenige sich derzeit aufhält und dies möglicherweise nicht tun sollte.

    Die zwei Seiten der Medaille.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.