Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Eileen Naughton tritt als Googles HR Chefin zurück
© Paweł Czerwiński - Unsplash, Google

Eileen Naughton tritt als Googles HR Chefin zurück

Nadine von Piechowski | 11.02.20

Naughton tritt von ihrer Position als Chefin der Human-Ressource-Abteilung zurück, bleibt aber bei Google. Welchen Job sie zukünftig übernehmen wird, ist noch unklar.

Eileen Naughton verkündete am Montag, dass sie Google nicht länger als Head of Human Ressources zur Verfügung steht. Ein Grund dafür könnten die weiterhin wachsenden Spannungen zwischen dem Management und den Arbeitnehmenden sein. Diese protestierten in jüngster Vergangenheit mehrfach wegen der schlechten Arbeitsbedingungen beim Suchmaschinen-Giganten. Eileen Naughton ist bereits seit 14 Jahren bei Google und wird auch nach ihrem Rücktritt weiterhin beim Konzern angestellt bleiben. In welcher Position ist bisher allerdings noch unklar. Naughton selbst sagte zu ihrem Rücktritt:

My husband and I have decided – after six years on the road, first in London and now San Francisco – to return home to New York to be closer to our family.

Weiter erklärte sie, dass sie aber eng mit Googles CEO Sundar Pichai und Ruth Porat, CFO bei Google, zusammen arbeite, um einen geeigneten Ersatz für sie zu finden.

Google befindet sich im größten Wandel seit Bestehen

Augenscheinlich häufen sich die Unruhen innerhalb von Google. Denn der Rücktritt von Naughton ist nicht die erste einschneidende Personalveränderung in den vergangenen sechs Monaten. Erst im Dezember 2019 verkündete Larry Page, dass er den CEO-Posten bei Googles Mutterkonzern Alphabet räumt. Sundar Pichai wurde sein Nachfolger. Hinzu kommen zunehmende Proteste unter den Mitarbeitern des Suchmaschinen-Giganten. Zum einen kündigten über 3.000 Angestellte, um gegen die geplante Zusammenarbeit von Google und dem Pentagon zu demonstrieren. Zum anderen sorgte ein Protestzug von nahezu 20.000 Google-Mitarbeitern für Aufsehen. Die Angestellten gingen im November 2018 auf die Straße, weil dem Management immer wieder sexuelle Belästigung vorgeworfen wurde, die Beschuldigten aber weiterhin keinerlei Konsequenzen spürten. Zusätzlich klagten Google-Mitarbeiter öffentlich immer wieder über die unfairen Arbeitsbedingungen bei dem Suchmaschinen-Konzern. Naughton gab an, dass das allerdings nicht der Grund für ihren Rücktritt sei.

Eileen Naughton tritt als Googles HR Chefin zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*