Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Besser als erwartet: Criteo liefert Quartalszahlen für Q1

Besser als erwartet: Criteo liefert Quartalszahlen für Q1

Caroline Immer | 06.05.21

Das französische Unternehmen hat die Quartalszahlen für Q1 vorgelegt. Criteo kann sich über ein starkes erstes Quartal freuen, das die Prognose des Unternehmens überstieg.

Das Ad-Tech-Unternehmen Criteo hat seine Zahlen für das erste Quartal 2021 vorgelegt. Die Ergebnisse überschreiten die Quartalsprognose des Unternehmens. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um sieben, beziehungsweise vier (bei konstanten Wechselkursen) Prozent. Insgesamt liegt der Umsatz bei 541 Millionen US-Dollar. Der geschätzte negative Nettoeffekt durch die Coronakrise beläuft sich auf 18 Millionen US-Dollar. Der ex-TAC-Umsatz (ohne Traffic-Acquisition-Kosten) kletterte um 0,5 Prozent auf 213 Millionen US-Dollar, oder 39 Prozent des Umsatzes.

© Criteo

Das bereinigte EBITDA weist einen Anstieg von 28 Prozent oder, bei konstanten Wechselkursen, 21 Prozent auf, und erreichte im Q1 76 Millionen US-Dollar. Der Cash-Flow lag bei 77 Millionen US-Dollar, und der freie Cash-Flow belief sich auf 64 Millionen US-Dollar. Ganze 21 Prozent des gesamten ex-TAC-Umsatzes machten im Q1 neue Lösungen aus, welche YoY um 60 Prozent wuchsen. Der Umsatz mit Retail Media verzeichnete ein Wachstum von 69 Prozent, oder 122 Prozent ex-TAC. Megan Clarken, CEO von Criteo, blickt positiv in die Zukunft und freut sich über die starken Quartalszahlen:

Wir liefern kontinuierlich und durchdacht ab, in jeder unserer drei Prioritäten Wachstum, Execution und First-Party-Daten. Ich freue mich über diese Dynamik, die wir mit unserer Commerce Media Plattform geschaffen haben, und die Geschwindigkeit, mit der sie sich entfaltet.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*