Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Coca-Cola stoppt kommerzielle Werbung ab April
© Coca-Cola Germany, Twitter

Coca-Cola stoppt kommerzielle Werbung ab April

Aniko Milz | 30.03.20

In einem Tweet teilte Coca-Cola Germany kürzlich mit, ab April alle kommerzielle Werbung vorerst zu stoppen. Damit möchte das Unternehmen zeigen, dass andere Dinge jetzt wichtiger sind.

Viele Werbetreibende kürzen derzeit aufgrund des Coronavirus ihre Marketingbudgets. Coca-Cola Germanys Ansatz ist noch deutlich drastischer. Ab April stoppt das Unternehmen die komplette kommerzielle Werbung, wie am Freitag auf Twitter verkündet wurde. Stattdessen sollen 120 Millionen US-Dollar für Covid-19-Hilfsmaßnahmen gespendet werden.

Werbung gestoppt: Wer trägt den Schaden?

Unter dem Tweet von Coca-Cola Germany versammeln sich begeisterte, aber auch kritische Stimmen. Zum einen setzt es ein deutliches Zeichen, das Geld für Hilfsmaßnahmen zu spenden. Zum anderen hängen an den Werbeausgaben eines so großen Unternehmens wie Coca-Cola jedoch nicht wenige Jobs.


Beispielsweise sind viele Agenturen angewiesen auf die Ausgaben des Getränkeherstellers. Wann die Werbung wieder laufen soll, wird im Tweet nicht behandelt. Es bleibt abzuwarten, ob andere dem Beispiel folgen. Schließlich scheint diese Nicht-Werbung gerade ganz gut das Marketing zu übernehmen.

Coca-Cola Germany stoppt Werbung ab April