Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Automatisierung im B2B E-Mail Marketing zur Neukundenakquise

Automatisierung im B2B E-Mail Marketing zur Neukundenakquise

Sponsored | 08.01.21

Die Akquise von neuen Kund:innen kann sich als durchaus schwierig und wenig effektiv erweisen. Mit KI-gestütztem E-Mail Marketing von Mailence liegen deine Erfolgschancen deutlich höher. [Anzeige]

E-Mail Marketing ist nach wie vor einer der beliebtesten Vertriebskanäle im B2B Marketing. Anders als im B2C Bereich, wo es oftmals darauf ankommt, eine möglichst große Masse an potenziellen Kund:innen anzusprechen, ist eine persönliche Kommunikation in der Geschäftsbeziehung zweier Unternehmen wichtig. Denn nicht zuletzt sind die Auftragsvolumina im B2B Bereich deutlich höher und die wirtschaftliche Abhängigkeit von den Kund:innen größer. Doch eine effektive Marketing-Strategie zu entwickeln, erweist sich häufig als kompliziert und die Faktoren, die sich automatisieren ließen, sind gering. Als Resultat ist ein hoher personeller Aufwand nötig, um eine intensive Kundenbeziehung aufzubauen. Während das bei großen Konzernen kein Problem darstellt, ist das Budget, das für solche Aktivitäten zur Verfügung steht, bei kleineren Unternehmen gering und wird häufig auch lieber in das Produkt selbst gesteckt. Der einfachste Weg, den viele Unternehmen daher in Anspruch nehmen, ist den potenziellen Kunden direkt per Mail anzuschreiben oder per Telefon zu kontaktieren.

Kaltakquise per Telefon: Was ist erlaubt? Was lohnt sich für Businesses?

Die Rechtslage bei telefonischer Erstaufnahme in Deutschland lässt tatsächlich einen gewissen Spielraum zu. So ist es bei einem mutmaßlichen Interesse des Angerufenen erlaubt, eine Kaltakquise über das Telefon durchzuführen. Dies gilt dabei ausdrücklich nur für B2B-Kontakte und nicht für den privaten Endkunden. Doch auch eine telefonische Akquise ist mit hohen Kosten und Zeitaufwand verbunden. Auch, wenn zumindest der Zeitaufwand sich an externe Dienstleister auslagern ließe, bleibt am Ende die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Da gerade in der aktuellen Zeit auch viele Messen und Branchentreffen ausfallen, bleibt für viele letztlich nur, mithilfe von E-Mails die betreffenden Unternehmen direkt anzuschreiben. In diesem Feld gibt es nun einen neuen Anbieter, der genau diesen Prozess automatisiert. Mit MailenceAI ist es möglich, B2B E-Mails automatisch an die gewünschte Zielgruppe zu senden. Dafür muss lediglich ein Anschreiben formuliert, sowie die Zielgruppe beziehungsweise Zielregion ausgewählt werden. Der Rest passiert nun automatisch. Mailence sucht nach zu den Einstellungen passenden Unternehmen und versendet das Anschreiben an diese. Die E-Mail-Adressen werden direkt von der Website der Zielunternehmen extrahiert und sind so immer auf dem aktuellen Stand.

Neukundenakquise mit MailenceAI: Personalisierte Ansprache mithilfe einer KI

Die eigentliche Besonderheit von Mailence ist jedoch die Möglichkeit, mithilfe künstlicher Intelligenz das Anschreiben automatisch personalisieren zu lassen. Dabei werden in das Anschreiben, das versandt werden soll, sogenannte Platzhalter eingesetzt. Diese werden dann, beim Versand der E-Mail, mit den individuellen Informationen der Empfänger ersetzt. Zur Auswahl stehen die verschiedensten Möglichkeiten. Der wohl wichtigste Platzhalter ist jener für eine personalisierte Anrede. Denn Mailence sucht auf der Website der Zielunternehmen nicht nur nach der E-Mail-Adresse, es wird darüber hinaus von der KI auch eine passende Ansprechperson ermittelt. Dieser kann dann mit einer geschlechtsangepassten Anrede in den Platzhalter im Anschreiben eingesetzt und die E-Mail anschließend versandt werden. Der ganze Prozess läuft vollkommen automatisiert ab, aktuell können so bis zu 500 E-Mails pro Tag versendet werden. Weitere Platzhalter, die zur Verfügung stehen, sind unter anderen der Unternehmensname des Empfängers, die Telefonnummer oder auch die Website-Adresse. Dies ermöglicht es, ein Anschreiben zu verfassen, das den Eindruck erweckt, als sei es manuell erstellt worden. Das Resultat solcher persönlichen Emails ist, neben weiteren positiven Faktoren, insbesondere eine hohe Antwortquote. Da die Emails nicht wie automatisierte Werbemails wirken, nehmen sich die Empfänger mehr Zeit und setzen sich intensiv mit dem Inhalt auseinander.

Mit MailenceAI immer auf dem neusten Stand

Eine weitere Funktion, die aktuell in der Beta-Phase ist, ist die Verknüpfung eines Shopify Stores. Wurde der Shopify Account mit Mailence verbunden, ist es möglich, besondere Shopify-Platzhalter zu verwenden. So kann beispielsweise über einen Platzhalter immer der aktuelle Preis oder die aktuelle Beschreibung eines Produktes in das Anschreiben eingesetzt werden. Werden diese Daten innerhalb des Shopify Interface geändert, ändert sich auch das Anschreiben, das versandt wird, automatisch mit. Ein kritischer Faktor bei der Verwendung von MailenceAI ist die Rechtslage. Seit Inkrafttreten der DSGVO ist es auch im B2B-Bereich nicht mehr offiziell erlaubt, Unternehmen ohne vorheriges Einverständnis per E-Mail zu kontaktieren. Da das Prinzip von Mailence es nicht zulässt, eine solche Einverständniserklärung im Vorfeld einzuholen, ist es rechtlich gesehen nur möglich, nicht kommerzielle E-Mails mithilfe von Mailence in Deutschland zu versenden. So werden zum Beispiel Umfragen zu Forschungszwecken oder gemeinnützige Aktionen ohne Gewinnerzielungsabsicht über Mailence verbreitet. Mailence prüft die Anschreiben jedoch nicht auf mögliche kommerzielle Absichten, das bedeutet, die volle Verantwortung liegt immer beim Urheber.

Anders sieht die Rechtslage hingegen in den USA aus. Dort ist es nach der CAN SPAM Act Regelung erlaubt, Unternehmen auch ohne vorheriges Einverständnis per E-Mail zu kontaktieren. Aktuell ist es noch nicht möglich, die USA als Zielregion in Mailence auszuwählen, diese Funktion soll allerdings in den kommenden Wochen freigeschaltet werden. Dann ist es möglich, auch kommerzielle Werbe-Mails mit Mailence zu versenden, zumindest, wenn die Zielgruppe in den USA liegt.


Du möchtest Mailence testen? Besuche unser Website und lass dich von der Live-Demo ohne vorherige Registrierung überzeugen.

Dieser Content ist in Zusammenarbeit mit unserem Partner Mailence entstanden. Wenn du ebenfalls Interesse an einer Zusammenarbeit hast, dann melde dich bei uns.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*