Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Apple und Google auf dem Prüfstand: Britische Wettbewerbsbehörde startet Untersuchungen
© Sebastian Voortman, Pexels - Canva

Apple und Google auf dem Prüfstand: Britische Wettbewerbsbehörde startet Untersuchungen

Aniko Milz | 16.06.21

Nach den USA und der EU öffnet nun auch die britische Wettbewerbsbehörde ein Untersuchungsverfahren gegen das Duopol Google-Apple. Es soll geklärt werden, inwieweit die beiden Tech-Giganten dem Wettbewerb auf dem Mobilgerätemarkt schaden.

Einige Digital Player konnten während der Coronapandemie sagenhafte Umsätze einfahren. Dazu gehörten auch Google und Apple. Doch nun stehen die Tech-Giganten auf dem Prüfstand: Die britische Wettbewerbsbehörde möchte klären, ob die Dominanz von Google und Apple auf dem Mobilgerätemarkt den Verbraucher:innen schadet.

Zu diesem Zweck wurde eine Untersuchung eingeleitet, in deren ersten Schritt eine Marktstudie durchgeführt werden soll. Diese soll klären, ob das Duopol von Apple und Google den Wettbewerb unterdrückt und anderen Unternehmen sowie Verbraucher:innen schadet. Denn wer ein Smartphone nutzen wolle, käme kaum an Google und Apple vorbei, so der Vorwurf. Ähnliche Untersuchungen laufen derzeit auch in den USA und der EU.

Our ongoing work into big tech has already uncovered some worrying trends and we know consumers and businesses could be harmed if they go unchecked,

erklärt Chief Executive der Competition and Markets Authority Andrea Coscelli Reuters gegenüber. Die britische Wettbewerbsbehörde richtet derweil eine eigene Einheit innerhalb der Behörde ein, die den digitalen Wettbewerb erhalten und fördern möchte. Sollte sich in der Studie herausstellen, dass die Tech-Riesen den Wettbewerb unterdrücken, sollen regulierende Änderungen eingeführt werden.


Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*