Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Apple: App-Betreiber:innen dürfen im App Store über alternative Bezahlmethoden aufklären
© Laurenz Heymann - Unsplash

Apple: App-Betreiber:innen dürfen im App Store über alternative Bezahlmethoden aufklären

Nadine von Piechowski | 27.08.21

Es ist ein kleiner Sieg für die App Developer: Nach langen Verhandlungen dürfen diese die User nun darüber aufklären, dass Käufe nicht ausschließlich innerhalb des App Stores abgeschlossen werden können.

Apple streicht bei jedem App-Kauf, der über den App Store stattgefunden hat, eine hohe Provision ein. Ganze 30 Prozent gehen an den Tech-Konzern. Und das Ärgerliche: App-Betreiber:innen verpflichten sich mit der Nutzung des App Stores zur Verschwiegenheit. Sie dürfen nicht über alternative Bezahlmethoden aufklären – bis jetzt.

Denn nun hatte eine Sammelklage, die 2019 eingereicht wurde, Erfolg. Demnach muss sich Apple nun von der Verschwiegenheitsklausel verabschieden. Für App-Anbieter:innen bedeutet das, dass sie die Nutzer:innen beispielsweise per Mail über andere Bezahlmethoden aufklären dürfen. Davon erhoffen sich die meisten Betreiber:innen eine Steigerung der Einnahmen über die eigene App. Denn schließlich müsste so nicht mehr beinahe ein Drittel des Geldes an Apple gehen.

Die neuen Regelungen für den App Store treten zu einem unbestimmten Zeitpunkt erstmal nur in den USA in Kraft. Wann und ob diese auch in Zukunft für Länder außerhalb Nordamerikas gelten, ist noch unklar.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*