Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
5 Gründe warum du noch heute mit Google Shopping starten solltest

5 Gründe warum du noch heute mit Google Shopping starten solltest

Sponsored | 05.05.22

Mithilfe von Google Shopping kannst du die vielen nach Produkten und Inspration Suchenden auf der überaus viel genutzten Suchmaschine ideal erreichen. Warum du eher heute als morgen damit starten solltest – und wie das geht – erfährst du hier. [Anzeige]

Google Shopping bietet Werbetreibenden und Händler:innen die Möglichkeit, ihre Produkte mittels bezahlter Anzeigen prominent in der Google-Suche direkt an die entsprechende Zielgruppe auszuspielen. Warum auch du direkt morgen mit Google Shopping Ads starten solltest, zeigen wir dir mit diesen fünf Punkten:

1. Sofortige Sichtbarkeit deiner Anzeigen

Google Shopping bietet dir die Möglichkeit, auf Knopfdruck für deine potentielle Zielgruppe sichtbar zu sein. Bezahlte Anzeigen bieten gegenüber den organischen Suchergebnissen den Vorteil, dass du keine Wartezeiten in Kauf nehmen musst. Produkte mittels Feed in deinem Merchant Center hochladen, mit der eingerichteten Google Shopping-Kampagne einrichten, verknüpfen und schon kann das Verkaufen losgehen.

2. Google Shopping Ads zur Bedarfsdeckung im Sales Funnel

Google bietet gegenüber Social Media den Vorteil, dass es bei der Zielgruppe der Bedarfsdeckung dient. Die Suchmaschinen-Ads werden vor allem dafür genutzt, um bestimmte Anfragen und Bedürfnisse zu bedienen. Während Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Instagram überwiegender der Bedarfsweckung dienen, sind Google Shopping Ads im Sales Funnel ganz dicht an der Conversion angesiedelt. Daher ist es auch ein Werbeformat, welches durchgängig eine hohe Conversion Rate und einen hohen ROI erzielt.

3. Volle Kostenkontrolle deiner Google Shopping-Kampagnen

Bei vielen Werbemaßnahmen kann der eigentliche ROI (Return on Investment) oft nicht im Detail bestimmt werden. Google Shopping Ads dagegen bieten dir eine volle Kostenkontrolle, bei einem richtig aufgesetzten Tracking. So kannst du zu jederzeit checken, wie das Verhältnis zwischen deinem Umsatz und deinen Google-Werbekosten ist. So kannst du gezielt und präzise deine Werbemaßnahmen steuern.

4. Prominente Anzeigenplatzierung in der Suchmaschine

Wenn eine direkte Produktsuche in Google erfolgt, dann werden die potentiellen Produkte prominent direkt auf der obersten Position mittels Google Shopping-Produktkarussell angezeigt. Dabei nimmt das Produktbild den meisten Platz ein, und erscheint gepaart mit der Produktbeschreibung, dem Preis und weiteren Informationen. Somit wird der Blick der potentiellen Käufer:innen direkt darauf gelenkt und klassische Google Text-Ads und SEO-Ergebnisse sind dabei untergeordnet.

5. Google als Gewinner:in bei der Produktsuche

Laut Statista starteten 2018 circa 76 Prozent der potentiellen Kund:innen in Deutschland ihre Produktsuche bei der Suchmaschine Google. Mit diesem hohen Anteil ist die Nutzung von Google Shopping also ein absolutes „Muss“ für alle Werbetreibenden und Händler:innen. Platz zwei belegte dabei Amazon und Platz drei eBay. Vor allem wenn das Werbebudget nicht für alle Kanäle reicht, empfehlen wir eine Fokussierung auf Google Ads.

Unser SEA-Experten-Fazit

Google Shopping gehört in jede Online-Marketing-Strategie, wenn du Produkte online an deine Zielgruppe verkaufst. Durch die prominente Platzierung in der Suchmaschine und den hohen Marktanteil von Google ist es daher das ultimative Werbeformat. Wenn du direkt mit Google Shopping Ads durchstarten willst, kannst du dich gerne für eine erstes Beratungsgespräch bei den SEA-Experten melden!


Der Autor: Daniel Rakus

Daniel Rakus

Daniel ist nicht nur seit über zwölf Jahren SEA-Profi, sondern ebenfalls Inhaber sowie Gründer der in Berlin ansässigen Google-Ads-Agentur Die SEA-Experten. Als Partner für Microsoft und Google betreut Daniel gemeinsam mit seinen Mitarbeiter:innen sowohl B2B als auch B2C Online Shops und Unternehmen diverser Branchen. Neben klassischen SEA Ads gehören vor allem Google Shopping und YouTube Ads zu ihrem Portfolio.

Dieser Content ist in Zusammenarbeit mit unserem Partner Die SEA-Experten entstanden. Wenn du ebenfalls Interesse an einer Zusammenarbeit hast, dann melde dich bei uns.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*