230 Millionen US-Dollar: British Airways droht Rekordstrafe

Der Fluglinie British Airways wird eine Strafe von 230 Millionen Dollar angeordnet. Grund dafür ist ein Verstoß gegen die DSGVO, bei dem die Daten von 500.000 Kunden abgegriffen wurden.

© Francois Van - Unsplash

Die britische Datenschutzbehörde hat nun ein Urteil gefällt, bei dem es für die Fluglinie British Airways nicht sonderlich gut aussieht. Ganze 230 Millionen US-Dollar muss das Unternehmen aufgrund von einem Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung zahlen. Der Betrag ist eine Rekordsumme, doch laut der Datenschutzbehörde ist dieser gerechtfertigt. Grund dafür ist ein Sicherheitsmangel bei der Fluglinie, der dazu führte, dass Daten von über 500.000 Kunden abgegriffen worden. Zu den Daten gehören Namen, Adressen, Zugangsdaten, Reiseinformationen sowie Kreditkartendaten. Ein klarer Verstoß gegen die DSGVO. Das Gesetz ordnet deutlich an, dass Unternehmen mit personenbezogenen Daten vertraulich umgehen müssen.

British Airways hat angekündigt, das Urteil anzufechten und die Entscheidung über die finale Höhe der Strafzahlung ist noch nicht gefallen.

British Airways droht Rekordstrafe

2 Gedanken zu „230 Millionen US-Dollar: British Airways droht Rekordstrafe

  1. Dieter W.

    Ich persönlich finde den Artikel zu kurz, dafür dass es sich um eine der größten Fluglinien der Welt handelt. Außerdem ist der Artikel sehr trocken geschrieben und fordert nicht grade zum weiterlesen auf.
    Also mal im Ernst? Schreibt ihr die überhaupt noch selbst oder stellt ihr dafür extra ein paar unbezahlte Praktikanten ein?

    Liebe Grüße,
    Dieter W.

    Antworten
    1. Tina BauerTina Bauer

      Hallo Dieter,

      hierbei handelt es sich nicht um einen Artikel, sondern um eine Unternehmensnews. Für dieses Ressort suchen wir relevante Branchennews heraus, die wir selbst nicht covern, aber anteasern und mit einem Link zum Ursprungs-Artikel versehen. Vielleicht regt der dann ja zum Weiterlesen an. :)

      Lieben Gruß
      Tina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.