Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Neues für YouTube Studio: Google launcht SmartReply
© Google/YouTube

Neues für YouTube Studio: Google launcht SmartReply

Nadine von Piechowski | 02.07.20

SmartReply erleichtert es YouTube Creatorn, mit ihrer Community in Kontakt zu treten. Bei der Entwicklung gab es allerdings einige Schwierigkeiten.

Google rollt ein neues Feature für das YouTube Studio aus: SmartReply. Die automatisch generierten Antworten sollen den Creatorn dabei helfen, mit ihren Followern zu kommunizieren. Da Videos mit mehr Engagement einen Reichweiten-Boost seitens der Plattform erfahren, könnte dies ein nützliches Feature sein, um noch mehr Views zu erlangen. Der Suchmaschinenkonzern erklärt auf dem Google AI Blog:

We are now excited to share an updated SmartReply built for YouTube and implemented in YouTube Studio that helps creators engage more easily with their viewers. This model learns comment and reply representation through a computationally efficient dilated self-attention network, and represents the first cross-lingual and character byte-based SmartReply model.

Das neue Feature analysiert die Kommentare unter den YouTube Clips und bietet darauf basierend mögliche Antworten an. Mit einem Klick auf die gewünschte Formulierung kann dann auf den Kommentar des Followers geantwortet werden. Creator können die automatisch generierten Texte vor der Veröffentlichung noch modifizieren. SmartReply basiert auf Machine Learning und passt die folgenden Antworten daher an die Formulierungen der geänderten Antworten an.

SmartReply für das YouTube Studio: Emojis verzögerten den Launch

In dem Post wies Google auf die Herausforderungen hin, die SmartReply für das YouTube Studio mit sich brachte. So schrieb das Entwickler-Team:

In comparison to emails, which tend to be long and dominated by formal language, YouTube comments reveal complex patterns of language switching, abbreviated words, slang, inconsistent usage of punctuation, and heavy utilization of emoji.

Damit das neue Feature auch praktikabel ist, mussten die Google-Entwickler ein neues SmartReply-System konzipieren. Dieses muss nämlich den Gebrauch von verschiedenen Sprachen in den Kommentaren unterstützen. So ist das neue Feature in der Lage, Sprachmuster zu erkennen und zu verstehen. Das könnte die künftige Entwicklung von SmartReply für mehrere Sprachen deutlich vereinfachen. Momentan ist die Erweiterung des YouTube Studios nur in Englisch und Spanisch verfügbar.  


Digital Experience Platform Wieso eine gute Omnichannel-Strategie für Unternehmen heute essentiell ist und wie du diese effektiv planst – jetzt lesen!

Jetzt kostenlos herunterladen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*