Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
YouTube Shorts: So kannst du das neue Feature jetzt schon nutzen
© YouTube

YouTube Shorts: So kannst du das neue Feature jetzt schon nutzen

Nadine von Piechowski | 26.10.20

YouTube führt ein neues Logo für Shorts in der App ein und erklärt, wie Creator ihren Content auch schon vor dem weltweiten Launch mit dem Feature promoten können.

YouTube scheint Shorts auf den weltweiten Launcht vorzubereiten. Denn neben dem Test eines neuen Logos gibt die Videoplattform auch Tipps, wie Creator jetzt schon mit dem Feature durchstarten können. Ersteres entdeckte ein Android Researcher und Social-Media-Experte Matt Navarra teilte einen Screenshot davon auf Twitter. Auf dem Bild ist zu sehen, dass das neue Shorts-Logo in der Android App unter dem herkömmlichen YouTube Icon angesiedelt ist. Zusätzlich werden daneben in einer Leiste Kategorien des neuen Kurzvideo-Features aufgeführt.

Dieser Test bedeutet für die meisten User keine großartige Veränderung. Es könnte aber ein Hinweis darauf sein, dass YouTube das neue Kurzvideo-Feature bald weltweit ausrollt. Denn bisher können nur Creator aus Indien auf die YouTube Shorts samt Shorts Camera zugreifen.

YouTube Shorts: Schon vor dem weltweiten Launch in die Highlights

Das neue Logo für YouTube Shorts ist allerdings nicht der einzige Hinweis, dass der weltweite Launch des Features kurz bevor steht. Denn auch Content, der von Creatorn außerhalb Indiens stammt, kann testweise in der YouTube App gefeatured werden. Googles Videodienst testet nämlich momentan eine neue Sektion auf der Plattform. YouTube erklärt:

If you don’t have access to the Shorts camera yet, you can still upload your existing vertical videos that are less than 60 seconds using the hashtag #Shorts in the title or description. We’ll be testing out a section on the YouTube homepage to highlight videos created from the Shorts camera, as well as any vertical video up to 60 seconds that have been uploaded to YouTube.

Auf dem Creator Insider Channel gibt YouTube weitere Tipps, wie User ihren Content in der neuen Shorts-Sektion promoten können. Creator sollten hierfür laut der Video-Plattform den Hashtag #Shorts in der Videobeschreibung oder im Titel verwenden. Außerdem dürften die Clips nicht länger als 60 Sekunden lang sein. Ferner sollten Creator keine Insider Jokes in den Videos machen. Der Grund: Viele User, die über Shorts auf den Content gelangen, seien womöglich keine Abonnenten des eigenen Accounts. Auch erklärt YouTube, dass die Shorts Clips ebenfalls als regulärer Video Content auf dem Channel der Creator erscheinen würden. Daher müssen sich die Creator entscheiden, ob derartige kurze Clips auch zu ihrem Profil passen.

Offizielle bestätigt hat YouTube den weltweiten Launch von Shorts noch nicht. Allerdings vermuten Branchenexperten, dass dieser noch vor Ende des Jahres stattfinden könnte. Momentan wird ebenfalls darüber spekuliert, ob Shorts nach dem globalen Rollout nur von Creatorn mit mehr als 10.000 Abonnenten genutzt werden kann. Wann das neue Feature auch nach Deutschland kommt, ist bis dato unklar.

Effizientere und effektivere Abläufe im Unternehmen! Wie du dies mittels Workflow-Management und der Anwendung, eines auf dieses ausgelegten Systems erreichst, erfährst du in dem kostenlosen Whitepaper.

Jetzt herunterladen!

Frau W am 29.10.2020 um 14:10 Uhr

Normalerweise mag der Algorithmus so kurze Videos ja nicht. Wenn ich jetzt #shorts hochlade, schade ich dann meinem Kanal? Ich würde das so gerne ausprobieren, traue mich aber nicht, weil der Algorithmus eh immer so ein Sensibelchen ist…

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*