Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Wie bei YouTube: Pinterest führt neues AR Try-On Feature ein
© Pinterest

Wie bei YouTube: Pinterest führt neues AR Try-On Feature ein

Nadine von Piechowski | 30.01.20

Pinterest wird für Händler spannender: Die Plattform führt ein neues AR Try-On Feature ein, mit dem Kunden Lippenstifte ausprobieren können.

Im vergangenen Jahr konnte Pinterest weltweit 322 Millionen aktive Nutzer verzeichnen. Davon stammen 12 Millionen User aus Deutschland. Die Plattform dient nicht nur als soziales Netzwerk, sondern auch als visuelle Suchmaschine. Das Besondere an Pinterest: Nutzer können Inhalte in ihren Boards speichern und so später wieder auf sie zugreifen. Die Plattform bietet Händlern und E-Commerce-Seiten eine gute Möglichkeit, ihre Reichweite langfristig zu erhöhen. Bereits im vergangenen Jahr erweiterte das soziale Netzwerk die Shopping-Möglichkeiten auf der Seite und führte Shopping Ads und Kataloge für Nutzer aus Deutschland ein. Nun wird Pinterest noch etwas attraktiver für Marketeers: Die Plattform führt ein AR Try-on Feature ein. Ähnlich wie bei YouTube können Kunden und ab sofort Lippenstift virtuell ausprobieren.

Das neue AR-Try-On-Feature auf Pinterest © Pinterest

Pinterest: Ein neuer Try-it-Button wird eingeführt

Wer zukünftig auf Pinterest nach Lippenstiften sucht, kann diese gleich virtuell ausprobieren. Das neue Feature bringt einen Try-it-Button mit sich. Mit einem Klick öffnet sich die Frontkamera des Smartphones und über einen Slider können verschiedene Lippenstiftfarben ausprobiert werden. Gefällt dem User eine Farbe, schlägt Pinterest dazu passende Produkte vor, die der Kunde auf seinem Board speichern kann. Damit alle User das neue AR Feature benutzen können, gibt es das skintone range feature. Pinterest erklärt:

As we focus on building inclusive products, we’ve integrated Try On with our skin tone range feature, so Pinners can see similar lip shades on skin tones that match their own. And with Try On, you won’t find skin smoothing or image altering effects that make you look less like you (as you might see on some other AR technologies).

Das neue Try-on Feature ähnelt den AR Try-on Ads auf der Videoplattform YouTube. Hier gibt es allerdings einen Splitscreen, der in der oberen Hälfte das angeklickte Video zeigt und unten den User, der das Produkt virtuell ausprobiert. Auch auf anderen sozialen Netzwerken wie Facebook können User bereits Lippenstifte virtuell testen. Pinterests neues AR Try-On Feature ist momentan noch ausschließlich für ausgewählte Marken und Produkte verfügbar. Interessierte Brands können sich allerdings für das Try-On Feature hier bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*