Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Lonely Christmas? Twitter-Analyse zeigt, was User vom Weihnachtsfest erwarten
© Brandwatch Twitter Data, UK only 3/1/20 - 9/30/20

Lonely Christmas? Twitter-Analyse zeigt, was User vom Weihnachtsfest erwarten

Nadine von Piechowski | 03.11.20

Was wollen die Konsumenten zu Weihnachten 2020? In diesem Jahr ist nichts wie zuvor. Deswegen hat Twitter das User-Verhalten analysiert und gibt spannende Insights, was diese im Hinblick auf die Festtage beschäftigt.

Nur noch 51 Tage bis Weihnachten. Was bei vielen im vorherigen Jahr Vorfreude auslöste, führt 2020 eher zu Unsicherheit. Wie werden wir unser diesjähriges Weihnachtsfest verbringen? Diese Frage beschäftigt auch die Twitter User. Damit Brands eine ungefähre Ahnung haben, wie sich die Konsumenten zu den Festtagen verhalten werden, hat Twitter in Kooperation mit Brandwatch die Posts der Nutzenden in Großbritannien bezüglich Weihnachten analysiert.

Ein Ergebnis der Untersuchung zeigt, dass sich die User – augenscheinlich aufgrund der Coronapandemie – schon das ganze Jahr über vermehrt mit den Festtagen beschäftigten. So wurden in den vergangenen sechs Monaten 43.000 Tweets registriert, die sich mit den Auswirkungen von Covid-19 auf das Weihnachtsfest befassten. Im Vergleich zum Vorjahr posteten ganze 10 Prozent mehr User zwischen März und September 2020 etwas zu den Festtagen.

Twitter-Analyse zeigt: Weihnachtseinkäufe werden dieses Jahr früher und lokaler erledigt

Viele User gehen davon aus, dass sie Weihnachten dieses Jahr nicht wie gewohnt im Kreis ihrer Familie feiern können. Twitter gibt Brands daher den Tipp:

Many consumers are planning ahead to make the most of their budgets and have been talking on Twitter about how the pandemic will influence family time during the festive season. Brands should incorporate messaging that speaks to what people are experiencing and feeling right now, knowing many might be spending Christmas apart from one another, or even alone. 

Auch zeigte die Analyse, dass sich die Twitter User über die Auswirkungen der Coronapandemie auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Gedanken machen. Deshalb schreiben viele Nutzende, dass sie dieses Jahr ihre Weihnachtseinkäufe in kleineren, lokalen Shops erledigen möchten. So wollen Konsumenten diese unterstützen.

Ein weiteres Ergebnis der Analyse zeigt, dass Konsumenten ihr Christmas Shopping dieses Jahr wesentlich früher ins Auge fassen wollen als im Vorjahr. Ganze 37.000 Posts registrierte der Kurznachrichtendienst zu diesem Vorhaben. Twitter erklärt:

In-store health and safety is a key concern this holiday season. People on Twitter are talking about shopping early to avoid the crowds. Brands should rethink the timing of offers and be prepared to welcome customers earlier. Ongoing communication from brands surrounding safety precautions remains as a valuable step in reassuring customers. 

Das können Brands aus den Twitter-Analysen für das Weihnachtsgeschäft lernen

Die drei hauptsächlichen Erkenntnisse, die Unternehmen aus der Analyse von Twitter für ihre Vorbereitung auf die Feiertage mitnehmen können, sind:

  1. Brands sollten dieses Jahr in ihrer Message darauf eingehen, was Konsumenten momentan aufgrund der Coronapandemie erleben
  2. Lokale KMU sollten sich auf eine höhere Nachfrage vorbereiten und gegebenenfalls den eigenen Online Store anpassen
  3. Shops sollten Weihnachtsangebote dieses Jahr früher zur Verfügung stellen, da viele Konsumenten planen, ihr Christmas Shopping frühzeitig zu absolvieren, um Menschenmassen zu entgehen

Die Coronapandemie stellt Brands und Unternehmen auch zu den Festtagen vor nie da gewesene Herausforderungen. Eine Analyse wie die von Twitter durchgeführte, kann da zur Orientierung helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*