Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Q&A: Instagram beantwortet meist gestellte Fragen zum Algorithmus
© Todd Quackenbush- Unsplash

Q&A: Instagram beantwortet meist gestellte Fragen zum Algorithmus

Aniko Milz | 28.01.20

Immer wieder kommen Fragen zum Instagram Algorithmus auf. Jetzt gibt die Social-Plattform endlich Antworten. Zu den Themen gehörten auch Comment Pods und die Verifizierung des eigenen Accounts.

Jeder Creator auf Instagram hat ein Ziel: Die eigenen Posts sollen möglichst vielen Followern angezeigt werden und im Idealfall auch auf der Explore Page auftauchen. Nach dem Abschied von dem chronologischen Feed waren viele User empört und sind es noch. Doch eine Rückkehr zum Chronological Feed ist ausgeschlossen, wie Instagram kürzlich nebst Tipps und Insights zum Instagram Algorithmus in einem Q&A über den eigenen @creators Account bekannt gab.

Der Instagram Algorithmus: Busting the Myths

Schon mehrfach gab Instagram bekannt, welche Faktoren den Algorithmus beeinflussen. Das Q&A sollte nun mit diversen Mythen und Unklarheiten darüber, wie der Feed-Algorithmus funktioniert, aufräumen. Instagram beantwortet die am häufigsten gestellten Fragen an den Account in den Stories:

Check out our stories today where we’re busting those algorithm myths you ask us about most frequently!

Viele User fragen sich, wie sie mit ihrem Content besser ranken können und wie sehr Engagement in das Ranking mit reinspielt. Oft steht auch das Favorisieren verschiedener Account-Typen im Raum oder welche Art von Content der Algorithmus bevorzugt. Die Fragen, derer sich Instagram annahm, waren demnach:

  • Wie häufig ändert sich der Algorithmus?
  • Bestimmt die Art des Accounts (Creator, Business oder privat) das Ranking?
  • Werden Videos im Feed eher angezeigt als Fotos?
  • Können Comment Pods beim Ranking helfen?
  • Warum führt ihr nicht den chronologischen Feed wieder ein?
  • Werden Posts mit mehr Engagement in den ersten 30 Minuten höher gerankt?
  • Zählt ein Kommentar erst als Kommentar, wenn er mehr als ein, zwei oder drei Wörter hat?
  • Wie wird mein Account verifiziert?

Die Fragen und ihre Antworten

In den Antworten stellt Instagram erneut klar, dass es keine Rückkehr zum chronologischen Feed geben wird. Nach eigenen Angaben wird der durchschnittliche Post seit dem neuen Algorithmus von 50 Prozent mehr Followern gesehen als zuvor. Interessant ist auch, dass Videos tatsächlich nicht unbedingt höher gerankt werden sollen und auch Posts, die schnell viel Engagement erhalten, werden vom Algorithmus nicht favorisiert.

SocialMediaToday hat die Fragen und Antworten in einer Infografik zusammengefasst:

Fragen und Antworten zur Funktionsweise des Instagram Algorithmus
© SocialMediaToday
Marketingmensch am 28.01.2020 um 16:23 Uhr

Sehr schön zusammengestellt, wie ist den ihr Fazit dazu Frau Milz? Sind es Antworten die tatsächlich Licht ins dunkle bringen? Oder waren diese nicht doch schon Recht bekannt?

VG

Antworten
Aniko Milz am 29.01.2020 um 08:59 Uhr

Guten Tag,

tatsächlich dürften diese Antworten nicht gänzlich unbekannt für die meisten sein, die sich mit Instagram Marketing beschäftigen. Die meiner Meinung nach interessanten Insights habe ich im Artikel herausgestellt. Davon abgesehen ist es aber auch gut, solche Aussagen mal schwarz auf weiß von Instagram direkt zu bekommen oder meinen Sie nicht?

Beste Grüße,
Aniko

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*