Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Facebook-Kommentare: Viel Müll, wenig Sinnvolles

Facebook-Kommentare: Viel Müll, wenig Sinnvolles

Heiko Sellin | 06.08.14

Der TV-Sportsender Sport1 hat eine Grafik über den Inhalt ihrer Facebook-Kommentare veröffentlicht, um zu zeigen, wie viele sinnlose es gibt.

Facebook nimmt bei vielen Menschen einen Großteil der Freizeitbeschäftigung ein. Beim Durchstöbern der Freundes- und Fan-Seiten dürfte jedem User die Vielzahl der Kommentare aufgefallen sein. Insbesondere bei öffentlichen Fanseiten mit vielen Likes ist der Anteil überflüssiger, teils beleidigender und nutzloser Kommentare sehr hoch. Der deutsche TV-Privatsender „Sport1“ (mehr als 650.000 Likes) mit Sitz in Ismaning, Bayern, veröffentlichte auf Twitter eine amüsante Grafik über die Inhalte ihrer Facebook-Kommentare. Ob sie die Kommentare wirklich ausgewertet haben, ist fraglich. Die Grafik ist vielmehr als eine kleine Retourkutsche an die Spammer in den Facebook-Kommentarfeldern zu verstehen.

„Scheiß FC Bayern“ – fast in einem Viertel der Kommentare wurde der FC Bayern München beleidigt

Aufgrund des Hauptsitzes und der häufigen Berichterstattung von Sport1 über den Rekordmeister FC Bayern München nehmen die Hetzparolen gegen die Münchner den größten Teil der Kommentare ein. Gefolgt von Anti-Borussia-Dortmund-Kommentaren: Zwischen dem BVB und dem FCB herrscht seit einigen Jahren ein angespanntes Verhältnis, weshalb sich die Münchener-Anhänger in den Kommentaren rächen.

Ein nennenswerter Anteil besteht lustigerweise aus dem ironischen Verlangen nach mehr Werbung – auf Sport1 erscheinen Werbespots fast in einem Zehnminutentakt. Tatsächlich sind laut eigenen Angaben sinnvolle Kommentare die absolute Seltenheit.

BuTEU9SIMAE6-EL

Die Grafik beruht auf den Wahrnehmungen des Sport1-Social-Media-Teams. Es wurde keine repräsentative Untersuchung der Facebook-Kommentare vorgenommen.

THORSTEN am 07.08.2014 um 06:42 Uhr

So Sinnbefreit die Inhalte der „Statistik“ sind, so ist es auch dieser Artikel ;-)

Antworten
Marcel am 06.08.2014 um 23:30 Uhr

Tatsächlich liegt der Verdacht bei vielen, d.h. nicht nur sportähnlichen, Facebook Seiten nahe, dass die Kommentare meist recht eintönig, wenn auch sicher nicht überwiegend ausfallend, erscheinen. Sei es nun der Postillon, Heftig.co oder eben Seiten von Prominenten.

Eine echte Analyse wäre an dieser Stelle sicherlich mal interessant zu lesen.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*