Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Weihnachtsstimmung bei Facebook: Desktop-App des Messengers bekommt AR-Effekte und Filter
© Facebook

Weihnachtsstimmung bei Facebook: Desktop-App des Messengers bekommt AR-Effekte und Filter

Aniko Milz | 17.12.20

Neue Effekte wie AR-Filter und ein 360-Grad-Hintergrund kommen nun auch in die Desktop-App des Messengers. Rechtzeitig zum Fest möchte Facebook so etwas weihnachtliche Stimmung verbreiten.

Im April führte Facebook die Desktop-App für den Messenger ein. Nun erweitert Facebook die Funktionalitäten des Messengers und bindet AR-Effekte und Filter, sowie 360-Grad-Hintergründe ein, die speziell für die Desktop-Anwendung kreiert wurden. Rechtzeitig vor Weihnachten möchte das Unternehmen seinen Usern die Möglichkeit bieten, die Effekte in ihren Video Calls anzuwenden.

Neue Effekte für die Facebook Messenger Desktop-App

Sowohl 3D-Effekte als auch 360-Grad-Hintergründe sind seit einiger Zeit in der Messenger App verfügbar, nun kommen sie via Desktop auch auf den großen Screen. Weihnachtliche Motive und Themes sollen die Video Calls verschönern, so erklärt Facebook:

You can choose from a variety of holiday-themed AR effects that begin rolling out today, including: 

Santa’s Lap, Winter Village, Christmas Tree Hat, Grumpy Yeti, Festive Lights, Snow Day, Christmas Elf, Golden New Year.

How-to: So nutzt du die neuen Filter und Effekte

Um einen der Filter oder Sticker zu nutzen, müssen User lediglich einen Video Call über die Desktop App starten, einen Room erstellen oder die Kamera des Messengers öffnen. Mit einem Klick auf das Smiley-Symbol gelangen sie zu der neuen Auswahl. Dort können sie zwischen dem Filter- und dem Hintergrund-Tab wählen und einen der Effekte anwenden.

© Facebook

Weil viele Familien aufgrund der Coronapandemie nicht gemeinsam feiern können, bietet der Facebook Messenger nun das ideale Umfeld, um weihnachtliche Video Calls abzuhalten und doch noch etwas in festliche Stimmung zu kommen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*