Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Facebook möchte die Accounts der User mit ihren News Subscriptions verknüpfen
© Roman Kraft - Unsplash

Facebook möchte die Accounts der User mit ihren News Subscriptions verknüpfen

Aniko Milz | 31.08.20

Facebook testet ein neues Feature, das die Verknüpfung des Facebook-Kontos mit dem News-Konto bei einem Publisher erlaubt. So könnten User direkt über Facebook auf Artikel hinter einer Paywall zugreifen.

Vor wenigen Monaten hatte Facebook einen neuen Bereich für Nachrichteninhalte gelauncht. Vergangene Woche wurde bekannt, dass Facebook News bald auch in Deutschland verfügbar sein werden. Über einen eigenen News Tab können User lokale und internationale News verfolgen. Die Inhalte stammen dabei von kooperienden Verlagen. Mit dem Test eines neuen Features möchte Facebook nun das Abonnentenkonto bei den Publishern mit dem Facebook-Konto verknüpfen.

Mehr Artikelklicks bei verknüpften Konten

Sobald Facebook einen Abonnenten von einem seiner Verlagspartner erkennt, soll dieser Abonnent dazu eingeladen werden, sein News-Konto mit seinem Facebook-Konto zu verknüpfen. So würden Artikel, die hinter einer Paywall sind und ein erneutes Einloggen erfordern würden, direkt abrufbar sein. Sobald die Accounts verlinkt sind, sollen dem Abonnenten vermehrt Inhalte des jeweiligen Publishers angezeigt werden. Drei Publisher testen das Feature bereits: The Atlanta Journal-Constitution, The Athletic und die Winnipeg Free Press. Laut Facebook erhöhten sich Artikelklicks bei verknüpften Konten um 111 Prozent, außerdem entschieden sich statt 34 Prozent nun 97 Prozent der Facebook User dazu, dem Publisher auch zu folgen. Charlotte Winthrop, Vice President of Product Marketing bei The Athletic, zeigt sich begeistert:

This enhances the experience for our subscribers, keeping them engaged with The Athletic and up-to-date on their favorite teams, leagues and players.

Weniger Friction durch direkten Zugriff

Bisher konnten User, die auf Facebook einen interessanten Artikel angezeigt bekamen, nicht direkt auf diesen zugreifen, auch wenn sie für ein Abonnement bei dem Publisher zahlten. Stattdessen mussten sie Facebook verlassen, die jeweilige App oder Website des Publishers öffnen und dort nach dem Artikel suchen. Mit dem neuen News-Feature gingen Publishern vermutlich deutlich weniger Leser und Leserinnen auf diesem Weg verloren.

Once a reader has linked their subscription, any visit to us from Facebook delivers a seamless and frictionless experience directly to the content they expect. We expect that this will help us to build longer and more frequent engagement with our customers, which will translate to greater retention and customer satisfaction, and maybe a bit less customer support,

erklärt Winthrop. Für Publisher bedeutet dies ein positiveres Erlebnis als beispielsweise bei Apple News+, die unter dem neuen Betriebssystem iOS 14, beim Klick auf einen Artikel direkt auf die eigene Apple News App weiterleiten sollen, statt auf die Seite des Publishers. Doch welche Publisher überhaupt in den Facebook News aufgenommen werden, ist noch nicht bekannt. Die Auswahl wird vermutlich erst mit dem Roll-out von Facebook News in Deutschland bekannt werden.


So lösen Sie Ihre Content-Krise So lösen Sie Ihre Content-Krise – Ein Praxisleitfaden

Jetzt kostenlos herunterladen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*