Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Mobile Marketing
Die Vorteile des mobilen Facebook-Logins

Die Vorteile des mobilen Facebook-Logins

Simone Amores | 10.12.13

Der Facebook-Login hat viele Vorteile für eine Website. Speziell mobile Apps profitieren enorm von dem vereinfachten Zugang.

Vor dieser Wahl hast du sicherlich auch schon gestanden. Du besuchst eine Webseite regelmäßig und um dich nicht ständig neu anmelden zu müssen, wird dir die Möglichkeit gegeben, dich entweder per E-Mail und Passwort zu registrieren, bei denen du meistens auch ein längeres Formular ausfüllen musst. Die dritte Alternative ist oft, dass du dich ganz einfach mit deinem Facebook-Account einwählen kannst. Doch was bringt dir das für Vorteile?

Vor- und Nachteile des Facebook-Logins

Viele werden eventuell immer noch lieber das Formular ausfüllen, weil sie kein gutes Gefühl dabei haben, der Webseite den Zugang zum eigenen Facebook-Account zu geben. Andere verwenden Facebook immer mehr, weil es einfacher ist. Der Vorteil davon ist offensichtlich. Es geht am schnellsten und man muss sich nicht ständig merken, mit welcher E-Mail und Passwort man sich eigentlich angemeldet hat.

Der Nachteil ist, dass man trotzdem das Gefühl hat, seine Facebook-Daten an eine fremde Seite zu übertragen, auch wenn einem oftmals versichert wird, dass diese vertraulich behandelt werden. Keiner tut das gern, aber die Faulheit gewinnt dann meistens doch.

Mobile Apps profitieren enorm von dem vereinfachten Zugang

Betrachtet man nun das ganze Thema vom mobilen Standpunkt, ist es wesentlich vorteilhafter. Wer gibt schon gern alle Daten in ein Formular ein, wenn man nur so einen kleinen Screen wie auf einem Smartphone zur Verfügung hat. Experten behaupten auch, dass nicht nur App-Benutzer von dem Facebook-Login profitieren, sondern auch die App-Entwickler selbst. Dafür sprechen einige Erfolgsgeschichten wie beispielsweise die von „Threadflip“. Diese App bietet einen einfachen und intuitiven Weg an, Klamotten zu kaufen. Dabei fanden sie heraus, dass der Facebook-Login dafür sorgt, dass:

  • die Nutzer die App doppelt so lang benutzen.
  • 38 Prozent der Nutzer in der ersten Woche eher einen Kauf tätigen.
  • sogar 50 Prozent einen erneuten Kauf im selben Monat tätigen.
  • dreimal stärker geliked, gefollowt und kommentiert wird.
  • zweimal mehr Freunde aus dem eigenen sozialen Netzwerk eingeladen werden die App zu nutzen.
  • die Nutzer 30 Prozent länger Kunden bleiben.

Jeder dieser Punkte zeigt, wie „mächtig“ der Facebook-LogIn mittlerweile ist. Auch andere Apps sehen den Erfolg dadurch wachsen. Die Entwickler von „Applauze“ beispielsweise – die Applikation erleichtert es Nutzern günstige Tickets für Konzerte, Sportevents und Ähnliches zu finden – haben festgestellt, dass Nutzer, die den Facebook-Login verwenden, die App 20 Prozent öfter nutzen und zu 27 Prozent mehr Einkäufe tätigen. Dabei sind sie sogar bereit, mehr Geld auszugeben.

Anhand all dieser Fakten, tun Marketer gut daran, den Facebook-Login überall anzubieten, insbesondere im mobilen Bereich. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*