Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Der Marketing-Clou von Sigur Ros
Albumcover sigur rus / kveikur

Der Marketing-Clou von Sigur Ros

Timo Appelles | 14.06.13

Die isländische Rockband beschreitet neue Wege im Marketing - und nutzt dabei den Faktor Real-Time.

The Daily Dot berichtet über eine interessante Idee im Musik-Business. Auf der Seite kveikur.sigur-ros.co.uk/brennisteinn können sich Fans der isländischen Band deren aktuelles Album in einem Stream anhören. So weit, so gut, das ist noch nichts Revolutionäres. Der Clou an der Sache ist, dass die Fans in Echtzeit ihre Reaktionen mitteilen können.  Dabei können sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen: Ob sie nun Fotos posten, ein Video machen oder einfach nur ihre Gedanken zu den Liedern niederschreiben.

Das PR-Team von Sigur Ros  fordert in diesem Zusammenhang die User auf, den Hashtag #kveikur zu verwenden und via Twitter, Vine und Instagram zu posten, was das Zeug hält.

sigur ros #kveikur
Website sigur ros / kveikur

Auf der Seite spielt sich jetzt ein wahres Feuerwerk an Posts aus der ganzen Welt ab. Verständlicherweise äußern sich die meisten User positiv über das Album; viele zeigen auch ihre eigenen kreativen Ergüsse  – wie gewünscht.

Aber es gibt auch praktische Hinweise: So soll zum Beispiel ein User aus Deutschland angemerkt haben, dass das Video für den Title-Track nicht bei YouTube zu sehen sei (wir kennen die GEMA-Problematik). Er wünscht sich deswegen eine Vimeo-Version. Ob er sie bekommt?

Auffällig ist, dass die Seite viel Aufmerksamkeit aus aller Welt zu bekommen scheint. Insofern ist das Ziel, viel Aufmerksamkeit zu bekommen, sicherlich erreicht. Bleibt noch die Frage, inwieweit man dies in finanzielle Erlöse umwandeln kann.

carlos am 14.06.2013 um 14:30 Uhr

Alle Videos von Sigur Rós kann man in Deutschland problemlos auf http://www.dooloop.tv schauen. Viel Spaß damit.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*