Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Pranks aus der Hölle und gelungene Ansätze: Das haben Unternehmen aus dem 1. April gemacht
Gesammelte Werke des 1. April. Von schlecht nach gut sortiert.

Pranks aus der Hölle und gelungene Ansätze: Das haben Unternehmen aus dem 1. April gemacht

Tina Bauer | 03.04.17

April, April. Wer da nur müde lächeln kann, findet sich in der Mehrheit. Für ein paar nette Scherze hat's trotzdem gereicht. Den Vogel hat Snapchat dieses Jahr abgeschossen.

Die meisten Aprilscherze sind inzwischen so erzwungen, dass sie nicht einmal ein müdes Lächeln auf die Lippen zaubern können. Andere wiederum treffen fast ins Schwarze und wieder andere sind lustig, weil sie auf unsere Schadenfreude bauen. Wir haben für euch ein Potpourri aus guten und schlechten Ansätzen zusammengestellt und auch den für uns besten Prank dieses Jahres ausmachen können. Der stammt von Snapchat und trieft vor lauter Zynismus.

Legales Kiffen, große Übernahmen & geklaute Features

Bei Aprilscherzen gilt im Grunde genommen dieselbe Regel wie bei der Verbreitung von Content auf Sozialen Netzwerken: Wenn du nichts zu sagen hast, dann sag‘ auch nichts. Dass sich trotzdem viele Unternehmen den Witz nicht nehmen lassen wollen, mündet dann eben oft in Schenkelklopfern und einem betretenen Lächeln aus Fremdscham.

Wir haben uns erlaubt, die von uns auserwählten Scherze von schlechter nach besser zu sortieren.

Vorherige Seite Nächste Seite
1 2 3 ... 6 7

Dunkin‘ Donuts

Dunkin' Donuts Seemannsgarn
Vorherige Seite Nächste Seite
1 2 3 ... 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*