7 Instagram Hacks, die du garantiert noch nicht kennst | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
7 Instagram Hacks, die du garantiert noch nicht kennst
© 🇨🇭 Claudio Schwarz | @purzlbaum - Unsplash

7 Instagram Hacks, die du garantiert noch nicht kennst

Aniko Milz | 11.02.21

Du nutzt Instagram und denkst, du kennst alle Funktionen der App? Wir haben sieben praktische Instagram Hacks zusammengestellt, die nicht viele User kennen und die du ab sofort täglich nutzen kannst.

Viele von uns nutzen mehr oder weniger regelmäßig soziale Plattformen wie Instagram. Grundlegende Funktionen, wie etwas posten, speichern oder verschicken, kennen die meisten von uns. Doch Instagram bietet seinen Usern viele Features, die nicht alle kennen, die aber sehr praktisch sind. Du denkst, du kennst dich gut mit Instagrams Funktionen aus? Wir haben sieben Instagram Hacks für dich, die noch nicht jede:r kennt.

Instagram Hack 1: Inkognito bleiben

Möchtest du, dass eine bestimmte Person nicht sieht, wenn du online bist? Mit der Einschränken-Funktion kannst du gezielt Profile auswählen, die in Bezug auf dein Profil dann bestimmte Funktionen nicht mehr nutzen können. Dazu gehört, dass sie nicht mehr sehen, wann du online bist oder dass du ihre Nachrichten gelesen hast. Ebenso können diese Personen zwar deine Beiträge kommentieren, aber nur sie selbst sehen ihre Kommentare.

Um eine Person auf Instagram einzuschränken, gehst du auf ihr Profil und klickst auf das Drei-Punkte-Menü oben rechts. Hier wählst du „Einschränken“ aus. Auf diesem Weg kannst du eine Person auch endgültig blockieren.

Screenshot Instagram

Instagram Hack 2: Suchverlauf löschen

Instagram ist eine super Plattform, um Inspirationen zu sammeln. Über die Suchfunktion findet man Inhalte zu allen möglichen Themen oder die Accounts bestimmter Personen. Einige dieser Suchanfragen könnten dir jedoch peinlich sein, wenn du gemeinsam mit Freund:innen auf dein Handy guckst. Günstigerweise bietet Instagram die Möglichkeit, deinen gesamten Suchverlauf oder einzelne Suchanfragen zu löschen. Um einzelne Suchanfragen zu löschen, gehe einfach auf die Suche und klicke dort im Verlauf neben den entsprechenden Anfragen auf das x. Alle auf einmal kannst du löschen, indem du auf dein Profil > Einstellungen > Sicherheit gehst und dort auf „Suchverlauf“ klickst. Hier hast du die Möglichkeit, alle deine Suchanfragen zu löschen.

Screenshot Instagram

Instagram Hack 3: Filter organisieren

Du nutzt oft den gleichen Filter für deine Bilder, aber musst diesen immer erst suchen? Tatsächlich kannst du die Filter in Instagram per Drag and Drop sortieren, wie du magst. Öffne dafür ein Foto, das du als Feed Post teilen möchtest. Auf der Seite, auf der du den Filter wählen kannst, halte deinen Lieblingsfilter gedrückt und verschiebe ihn zum Beispiel nach ganz vorne. Sobald du ihn loslässt, befindet er sich an seinem neuen Platz. Wenn du dir sicher bist, dass du einen Filter nie verwenden möchtest, kannst du diesen auch auf das Kreuz ziehen und somit verbergen.

Screenshot Instagram

Instagram Hack 4: Sortiere gespeicherten Content

Über das kleine Lesezeichen kannst du auf Instagram Posts speichern, die dir gefallen und die du später noch einmal angucken möchtest. Diese findest du in einer Sammlung, wenn du auf dein Profil, dann auf das Drei-Striche-Menü und auf „Gespeichert“ klickst. Doch nach einiger Zeit kann es dort sehr unübersichtlich werden. Deswegen bietet Instagram die Option an, die gespeicherten Beiträge in Ordnern zu sortieren. Dafür klickst du einfach in deiner Sammlung auf das Pluszeichen oben rechts und wählst alle Beiträge aus, die in die neue Sammlung sollen. Außerdem gibst du deiner Sammlung einen Namen. Du könntest zum Beispiel einen Ordner für Rezepte erstellen oder einen mit interessanten Tipps.

Screenshot Instagram

Instagram Hack 5: Kommentare anpinnen

Sobald ein Post mehrere Kommentare hat, entscheidet Instagram selbst, welcher davon am relevantesten für andere User sein könnte und zeigt diesen unter dem Post an. Du kannst jedoch auch selbst entscheiden, welcher Kommentar anderen angezeigt werden soll. Das geht ganz einfach, indem du ihn anpinnst. Hierfür hältst du den Kommentar, den du anpinnen möchtest gedrückt. Wenn du loslässt, erscheint oben eine Menüleiste, in der du zwischen Anpinnen, Melden und Löschen auswählen kannst. Andere User sehen, dass ein Kommentar von dir fixiert wurde.

Screenshot Instagram

Instagram Hack 6: Inaktiven Accounts entfolgen

Wie du einem Account entfolgst, weißt du sicher, schließlich muss man dafür nur auf dessen Profil gehen und dort auf „Nicht mehr folgen“ klicken. Doch es gibt einen weiteren praktischen Weg, direkt mehrere Accounts auszusortieren, mit denen du seit langem nicht mehr interagiert hast. Besuche dafür dein Profil und klicke auf „Abonniert“. Hier findest du die Kategorie „Wenigste Interaktionen“. Dort finden sich alle Accounts, mit denen du in den letzten 90 Tagen am wenigsten interagiert hast. Durch diese kannst du dich durchscrollen und entscheiden, ob du ihnen weiterhin folgen oder sie lieber entabonnieren möchtest.

Screenshot Instagram

Instagram Hack 7: Sounds von Reels speichern

Instagram setzt derzeit stark auf das neue Reels-Format. Die Kurzvideos erzielen oft hohe Reichweiten und kriegen viele Likes. Oft sind Reels erfolgreich, die einen bestimmten Trend mitmachen. Dazu wird oftmals der gleiche Sound verwendet und jeder User dreht sein eigenes Video dazu. Um einen Sound für dein eigenes Reel zu nutzen, musst du diesen keinesfalls aufnehmen oder langwierig suchen. Stattdessen kannst du einfach bei einem Reel, das den Sound enthält auf diesen klicken (befindet sich ganz unten beim Reel). Du gelangst auf die Übersichtsseite zu dem Audio und kannst es dort speichern. Außerdem findest du dort andere Videos, die den gleichen Sound verwendet haben. Gespeicherte Sounds findest du dann bei der Reel-Erstellung, wenn du Musik hinzufügst.

Screenshot Instagram

Erfahre durch praxisorientierte Hilfestellung, einer Checkliste, Studien und Beispielen wie Du RXM erfolgreich in deinem Unternehmen einführen und umsetzen kannst!

Jetzt kostenlos herunterladen!


Zu den Kommentaren
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*