Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Video Snippets verschwinden – kommt die bilderlose Google-Suche?
Der Countdown läuft - wie lange
sehen wir noch Snippets bei
Google? Foto: © ktsdesign -
Fotolia.com

Video Snippets verschwinden – kommt die bilderlose Google-Suche?

Heiko Sellin | 18.07.14

Tests zeigen, dass Video Snippets auf den SERPs bei Google rar werden - die Vorschau via YouTube dagegen bleibt bislang.

Erst entfernte Google die Autorenbilder aus den Suchergebnissen und nun wohl auch nach und nach die Video Snippets. Noch gibt es keine offizielle Erklärung seitens Google. Doch Untersuchungen in den USA haben gezeigt: Es gibt immer weniger Video-Vorschaubilder in den SERPs. Snippets via YouTube hingegen bleiben verschont.

Wird die Google Suche schon bald komplett bilderlos sein?

Google entfernte die Autorenbilder aus einem ganz einfachen Grund: um die Aufmerksamkeit für die eigenen Produkte und Anzeigen zu erhöhen. Dass die CTRs der Ads nach dem Entfernen der Authorships gestiegen sind, haben wir in dem Artikel „Der wahre Grund, warum Google die Autorenbilder entfernte“ belegt. Dadurch, dass Google nun auch die Video Snippets minimiert, wird diese Entwicklung zunehmen. Einige US-amerikanische Vorher-Nachher-Proben zeigen, dass Google mit dieser Maßnahme bereits begonnen hat:

SERPs Juli 1
Quelle: SEER Interactive
SERPs Juli 2
Quelle: SEER Interactive
SERPs Juli 3
Quelle: SEER Interactive

Die Vergleiche wurden im Juli erhoben. Festzuhalten ist, dass Google überwiegend Snippets von Videoportalen entfernt hat, die nicht zu dem Riesenkonzern gehören. YouTube-Snippets sind (noch) recht präsent.

Noch ist unklar, ob es sich um eine vorübergehende Änderung handelt (beispielsweise ein Update der Darstellung insgesamt), oder ob die Video Snippets das Schicksal der Authorship Fotos teilen.

 Quelle: SEER Interactive

Michael Marheine am 18.07.2014 um 11:44 Uhr

Schon immens, was dieser kleine schritt für die Wirksamkeit der eigenen Anzeigen bewirkt. Ganz bilderlos unterstreicht auch – neben den bestimmt auf Smartphones deutlich messbar schnelleren Ladezeiten – den Aspekt des Nachschlagewerkes, der Suchmaschine an sich.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*